Gerade frei, schon wieder zu

Wichtiger Bahnübergang wird schon wieder gesperrt

Schon wieder: Schilder im Ortskern Süddinkers weisen auf die baldige – erneute – Sperrung hin.
+
Schon wieder: Schilder im Ortskern Süddinkers weisen auf die baldige – erneute – Sperrung hin.

Gerade erst war der Bahnübergang Im Zengerott in Süddinker frei, da wird er auch schon wieder gesperrt – zumindest noch einmal für einige Tage.

Süddinker – Darauf weisen Schilder hin, die im Ortskern von Rhynern zu sehen sind. Demnach ist der Bahnübergang Im Zengerott von Freitag, 11. September, (7 Uhr) bis Dienstag, 15. September, (8 Uhr) voll gesperrt. Auch Umleitungsschilder über die Straße „An der Lohschule“ sind bereits aufgehängt worden.

Warum der erst vor etwas mehr als zwei Wochen fertiggestellte neue Bahnübergang erneut gesperrt wird, ist unklar. Entsprechende Anfragen unserer Zeitung dazu ließ die Deutsche Bahn bis Montagabend unbeantwortet.

Zur Erinnerung: Aufgrund von Modernisierungsarbeiten waren zwei Bahnübergänge in Süddinker – Im Zengerott sowie an der Illinger Straße – und ein Bahnübergang in Welver wochenlang von Mitte Juni bis Ende August gesperrt worden. Die Deutsche Bahn teilte damals mit, dass sie „umfangreiche Modernisierungsarbeiten an der Bahnübergangstechnik und an den zugehörigen Straßenanlagen dreier Bahnübergänge auf der Strecke zwischen Hamm und Soest“ durchführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare