Bahn baut rund um Hamm - Strecken werden gesperrt

Arbeiten an einem Bahngleis
+
Arbeiten an Bahnstrecken werden Fahrgästen zu schaffen machen.

Bahnfahrgäste müssen auch in diesem Jahr mit Einschränkungen durch Bauarbeiten rechnen. Die Strecke nach Dortmund wird wie in den Vorjahren in den Herbstferien gesperrt. In Richtung Hagen sind für das Frühjahr und den Sommer umfangreiche Arbeiten angekündigt.

Hamm – Die größte Baustelle im Hammer Bereich wird in den Herbstferien zwischen Hamm und Dortmund eingerichtet. Die Strecke wird vom 8. bis zum 22. Oktober gesperrt, um in Kamen eine neue Eisenbahnunterführung zu bauen und die Oberleitung zu erneuern. ICE- und IC-Züge werden zwischen Dortmund und Hamm über die Hamm-Osterfelder Bahn umgeleitet. Im Regionalverkehr fallen die Linien RE1, RE3, RE6 und RE11 zwischen Hamm und Dortmund aus; ein Konzept für Umleitungen und Ersatzbusse wird noch erarbeitet. Bei der Sperrung im vergangenen Herbst war nur die Linie RE3 umgeleitet; sie hat von den vier Regionallinien zwischen Hamm und Dortmund das geringste Platzangebot.

Auch auf der Strecke nach Hagen wird gebaut. Im Bahnhof Unna wird vom 9. bis 23. April sowie vom 5. Juni bis 2. Juli an den Schienen gearbeitet. Die ICE-Linie 10 wird zischen Hagen und Hamm ungeleitet, die Regionallinien RE7 und RE13 fallen zwischen Hamm und Schwerte zum Teil aus. Zu weiteren Umleitungen und Teilausfällen kommt es anschließend bis zum 5. Juli wegen Gleisbauarbeiten in Holzwickede und bis zum 23. Juli wegen Bahnsteigarbeiten in Oberbarmen.

Stellwerk wird ans Netz angeschlossen

Umleitungen und Verspätungen mit Auswirkungen bis nach Hamm sind auch wegen einer Streckensperrung zwischen Essen und Duisburg vom 21. bis 26. Mai zu erwarten; dort wird das Elektronische Stellwerk Duisburg ans Netz angeschlossen.

Ersatz für RB 89

Aufgrund von Baumaßnahmen der DB Netz werden die Züge der Linie RB 89 vom 15. bis 19. März zwischen Hamm Hauptbahnhof und Bockum-Hövel ausfallen. Die Eurobahn hat für die ausfallenden Halte einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Zwischen Bockum-Hövel und Münster Hauptbahnhof verkehren Ersatzzüge der Linie RB 89 mit geänderten Fahrtzeiten. Die Fahrplanänderungen gelten im betroffenen Zeitraum zwischen 23 und 2 Uhr.

Insgesamt investiert die DB in diesem Jahr fast 1,9 Milliarden Euro ins nordrhein-westfälische Schienennetz. Auf der Arbeitsliste stehen die Erneuerung von 140 Bahnhöfen, 210 Kilometer Gleisen, 420 Weichen und zehn Eisenbahnbrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare