Klare Ansage in der Hammer Innenstadt

Autoposer im Visier: Stadt und Polizei sperren Santa-Monica-Platz

Die Polizei kontrolliert sogenannte „Auto-Poser“. (Symbolbild)
+
„Autoposer“ sollen in der Hammer Innenstadt nicht länger die Anwohner nerven. (Symbolbild)

Im Kampf gegen die Autoposer-Szene in der Innenstadt greifen die Stadt Hamm und die Polizei jetzt zu einer ungewöhnlichen Maßnahme.

Hamm - In der Zeit zwischen Freitag, 19. März, 22 Uhr und Samstag, 6 Uhr, wird die Einfahrt der nördlich gelegenen Parkfläche des Santa-Monica-Platzes gesperrt. Zusätzlich wird dort während dieser Zeit ein Halt- und Parkverbot eingerichtet. Die Stadt Hamm und die Polizei Hamm verständigten sich gemeinsam auf diese Maßnahme, um eine spürbare Lärmreduzierung in der Innenstadt zu erreichen, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung am Freitag.

In der Vergangenheit kam es in dem Bereich des Parkplatzes zu teils erheblichen Lärmbelästigungen von Personen und Fahrzeugen der sogenannten „Autoposer-Szene - mit der Sperrung reagieren Stadt und Polizei nun über die bisherigen Kontrollen hinaus auf Anwohnerbeschwerden. Einsatzkräfte der Polizei sollen die Einhaltung überwachen und bei Verstößen konsequent einschreiten.

Nach dem aktuellen Einsatz soll entschieden werden, ob die Sperrmaßnahmen zielführend waren und in den Abend- und Nachtstunden an Freitagen und Samstagen während des Lockdowns künftig fortgeführt werden. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare