Verursacher flüchtig

Unfall bei Soest: Hammer hat riesiges Glück im Unglück

+
Die Polizei sucht nach einem Kleinwagen. Dieser sei im Gegenverkehr unterwegs gewesen und habe den Unfall dadurch verursacht.

Die Polizei sucht den Fahrer oder die Fahrerin eines roten Kleinwagens. Dieser war mutmaßlich an einem Verkehrsunfall mit Flucht in Soest-Meckingsen beteiligt. Mittendrin: ein Autofahrer aus Hamm.

Soest - Nach Polizeiangaben befuhr ein 55-jähriger Mann aus Hamm am Dienstag gegen 7.20 Uhr die Hammer Landstraße aus Soest kommend in Richtung Hamm. Der Fahrer oder die Fahrerin des roten Kleinwagens überholte gleichzeitig ein anderes Auto im Gegenverkehr. Dadurch geriet es auf die Fahrbahn des Hammers. 

"Dieser konnte einen Frontalzusammenstoß nur noch verhindern, indem er seinen Wagen in einen rund 50 Zentimeter tiefen Entwässerungsgraben lenkte, in dem er mit der rechten Fahrzeugseite zum Stillstand kam", erklärte die Polizei.

An dem Opel des Hammers entstand ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 5000 Euro.

Die Kreispolizei Soest sucht nun dringend Zeugen, die bei der Aufklärung helfen können.- WA

Lesen Sie auch:

Einbruch in Jet-Tankstelle mit brachialer Gewalt

Mann flutet Keller des OLG - Täter gefilmt, Polizei fahndet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare