Schwerer Unfall am Theodor-Heuss-Platz in der Hammer Stadtmitte

Autofahrer flüchtet nach Kollision mit Fahrradfahrer - Radler schwer verletzt

Ein Fahrrad liegt nach einem Unfall kaputt auf der Straße. Um das Fahrrad eine gelbe Umrahmung.
+
Ein Fahrradfahrer wurde am Theodor-Heuss-Platz in Hamm von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Der Autofahrer flüchtet anschließend vom Unfallort. (Symbolbild)

Am Theodor-Heuss-Platz in der Hammer Stadtmitte wurde am frühen Samstagmorgen, 31. Juli, ein Fahrradfahrer von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und schwer verletzt. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher mit seinem Auto, ohne sich um Radler und den entstandenen Sachschaden zu kümmern.

Hamm-Mitte - Der Fahrradfahrer befuhr gegen 2.30 Uhr den Radweg des Theodor-Heuss-Platzes in Richtung Stadtmitte und
beabsichtigte, seine Fahrt auf der Südstraße fortzusetzen.

Der Verletzte gab an, dass er lediglich von rechts zwei Lichtkreise kommen sah und er dann nach einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug zu Fall kam. Weitere Angaben konnte der Unfallbeteiligte nicht machen.

Der Radfahrer wurde, durch den Fall, an seiner gesamten linken Körperseite, in Form von Platz- Schürfwunden und vermutlich einer gebrochenen Schulter, schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Da ein Atemalkoholtest positiv verlief, wurde dem Verletzten im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. An dem Fahrrad
entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm telefonisch unter der 02381 916-0 oder als E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare