Trotz kleinerer Differenzen

Ergebnis der Kommunalwahl in Hamm nach vier Tagen amtlich

Rathaus der Stadt Hamm Symbolbild
+
Hier im Rathaus der Stadt Hamm wird sich schon bald einiges ändern.

Das Ergebnis der Kommunalwahl in der Stadt Hamm ist amtlich. Das beschloss der zuständige städtische Ausschuss einstimmig.

Hamm – Es habe zwar kleine Differenzen zwischen den Schnellmeldungen am Wahlabend und den tatsächlichen Endergebnissen in den einzelnen Wahllokalen gegeben, sagte der Ausschussvorsitzende Markus Kreuz. Wahlergebnis und Sitzverteilung veränderten sich dadurch aber nicht.

Nach dem Wahlsonntag waren die Ergebnisse aller 137 Wahllokale und der 37 Briefwahlbezirke überprüft worden. In einem Fall, dem Briefwahlbezirk 06, habe man die Stimmen wegen einer nicht plausiblen Niederschrift neu ausgezählt, so Kreuz. Es habe Verschiebungen bei gültigen und ungültigen Stimmen sowie bei den zu wählenden Kandidaten gegeben, diese hätten aber keine Folgen für das Gesamtergebnis gehabt.

Keine neuen Informationen zu Pro Hamm

Zum Vorwurf, die Wählergruppe Pro Hamm habe missbräuchlich Briefwahlunterlagen beantragt, äußerte sich Kreuz mit Hinweis auf das laufende Ermittlungsverfahren der Dortmunder Staatsanwaltschaft nicht. Vertreter von Pro Hamm waren in der Sitzung nicht anwesend.

Keine Beanstandungen gab es Kreuz zufolge zum Rückruf von Briefwahlunterlagen, in denen die Bewerber um das Oberbürgermeisteramt in der falschen Reihenfolge aufgeführt waren. Der Ausschuss tagt erneut nach der OB-Stichwahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare