Ausgangssperre in Hamm trifft Linienbusse wohl nicht

Ein Bus der Stadtwerke und ein Bus der Firma Breitenbach vor dem Bahnhof Hamm
+
In Hamm sollen die Linienbusse der Stadtwerke und von Breitenbach weiter nach dem vertrauten Plan fahren.

Trotz der heute in Hamm greifenden Ausgangssperre ab 21 Uhr werden die Linienbusse zunächst wie gewohnt weiterfahren.

Hamm - Bis auf Weiteres wird sich an den Zeiten des Linienbusverkehrs (ÖPNV) der Stadtwerke und von Breitenbach in Hamm nichts ändern. Er wird also trotz der Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr erst abends um 23 Uhr eingestellt. (News zum Coronavirus in Hamm)

Ab dem heutigen Mittwoch werde man aber Fahrgastzählungen durchführen und die Lage in den Abend- und Nachtstunden sondieren, sagte ein Stadtwerke-Sprecher. „Wir justieren dann eventuell nach. Erst einmal ändern wir aber nichts.“ (Hier geht‘s zum Linienplan der Stadtwerke.)

Die Sichtweise der Stadt ist dabei ziemlich klar: Einschränkungen oder Auswirkungen der Ausgangssperre auf den ÖPNV seien nicht geplant oder vorgesehen, heißt es aus dem Rathaus. Man wolle am Linienverkehr festhalten, da aufgrund der verschiedenen Ausnahmeregeln (Arbeit, Pflege etc.) Menschen weiterhin auf das ÖPNV-Angebot angewiesen seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare