Keine besonderen Einsätze

Ausgangssperre in Hamm: Bürger halten sich an Corona-Maßnahme

Setzt die geplante Bundesnotbremse in Kraft, könnte es in ganz Hessen die umstrittene Ausgangssperre ab 21 Uhr geben.
+
Ab 21 Uhr gilt in Hamm die Ausgangssperre. (Symbolbild)

Kommunaler Ordnungsdienst (KOD) und Polizei hatten die Beschränkungen in der Nacht zum Donnerstag erstmals kontrolliert, dabei aber nicht viel zu tun.

Hamm – Die Hammer halten sich an die nächtliche Ausgangssperre: Bis Mitternacht sei es im Großen und Ganzen ruhig geblieben, sagte Stadtsprecher Tom Herberg. Trotz der ab Samstag 0 Uhr geltenden Bundes-Notbremse wird die Stadt Hamm an ihrer Allgemeinverfügung festhalten.

An vier Stellen hätten sich Personen aufgehalten, die dann vor KOD-Mitarbeitern geflüchtet seien. Es sei nur ein einziges Bußgeld verhängt worden, 250 Euro wegen Aufenthalts auf einem Spielplatz nach 20 Uhr.

Keine Verstöße gegen die Ausgangssperre registrierte die Polizei, die ab Mitternacht allein zuständig war. Auch in den letzten Tagen habe es keine besonderen Einsätze gegeben, sagte Polizeisprecher Malte Gerwin.

Seit Mittwoch gilt nun die Corona-bedingte Ausgangssperre ab 21 Uhr. Etliche Supermärkte, Discounter und Kioske haben auf die aktuelle Situation reagiert und die Öffnungszeiten gekürzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare