Sieben Einbrüche

Auf frischer Tat ertappt: Mann erbeutet 40 Bierkästen - Nun sitzt er in Untersuchungshaft

Pfungstädter hat einen neuen Investor gefunden. Nun soll ein neues Brauhaus gebaut werden.
+
Insgesamt 40 Bierkästen erbeutete ein Dieb im Lager eines Lebensmittelmarktes in Hamm.

Gleich sieben Mal brach ein 22-Jähriger in das Lager eines Lebensmittelmarktes in Hamm ein. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

Hamm – Seine Beute machte der Dieb zwischen Donnerstag, 31. Dezember, und Sonntag, 3. Januar in Bockum-Hövel. Dabei erbeutete er insgesamt 40 volle Bierkästen.

Bei seinem letzten Beutezug war dann allerdings Schluss: Ein Angestellter, der gerade mit Inventurarbeiten beschäftigt war, erwischte den Mann am Sonntag gegen 15 Uhr auf frischer Tat.

Die verständigten Beamten nahmen den Mann fest. Er kam in Untersuchungshaft. Der 22-Jährige sei durch Videoaufzeichnungen überführt worden. Zudem habe er die an mehreren Tagen begangenen Taten gestanden, sagte ein Sprecher.

Weitere skurrile Diebstähle

Besonders durstig waren scheinbar auch Einbrecher in Herringen. In Gartenlauben wurden unter anderem bei den Diebstählen auch zwei Bierflaschen und E-Bikes erbeutet.

Eine Frau sorgte in der Hammer Innenstadt für reichlich Aufmerksamkeit, als sie einem Bettler das Kleingeld stehlen wollte. Als der 35-Jährige die Ganovin aufhalten wollte, rief sie dreister Weise um Hilfe. Und es kommt noch schlimmer: Die Diebin hatte zusätzlich über zwei Dutzend gestohlene Kleidungsstücke bei sich getragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare