Spannender Städtevergleich, tolles Erkenntnis

Attraktives Gassi-Umfeld: Hamm ist Paradies für Hundehalter

+

Hamm - Im Vergleich zu den meisten anderen deutschen Großstädten haben Hundehalter in Hamm fast paradiesische Zustände.

Eine Erhebung des Internet-Fachmagazins Betreut.de zum Tag des Hundes am heutigen 15. Juni sieht die Lippestadt auf Platz 8; damit lässt sie 62 andere kreisfreie Städte hinter sich. Für die Datenanalyse wurden die Bedingungen für Hundebetreuer verglichen. Kriterien waren der Natur- und Straßenanteil, das Wetter (Sonnenstunden und Niederschlag) sowie die Jobchancen und Verdienstmöglichkeiten für Hundebetreuer.

Fazit der Fachleute: „Wer auf der Suche nach einem netten Hundebuddy ist und eine gute Bezahlung erwartet, der hat in Hamm sehr gute Chancen. Des Weiteren bietet die Stadt ein attraktives Gassi-Umfeld. Mit einem hohen Naturanteil und vergleichsweise wenig Verkehrsflächen können Hundebesitzer- und betreuer ihre Hunderunden abwechslungsreich gestalten. Beim Wetter liegt die Stadt im Mittelfeld.“

Sechs der Top-10-Städte liegen übrigens in Ostdeutschland: Ganz vorn landeten Potsdam, Jena und Erfurt. Münster belegt Platz 26, Dortmund Platz 56. Die rote Laterne leuchtet in Herne.

Lesen Sie auch:

Hundehalter in Hamm müssen tief in die Tasche greifen

Leinenpflicht für Hunde erhitzt Gemüter in Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare