1. wa.de
  2. Hamm
  3. AOK-Firmenlauf

Im Windschatten der Kollegen: Termin für AOK-Firmenlauf steht fest - Alles zur Anmeldung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Start in der Südstraße: Wie schon 2019 dürfte die Innenstadt beim Firmenlauf wieder gut gefüllt sein.
Start in der Südstraße: Wie schon 2019 dürfte die Innenstadt beim Firmenlauf wieder gut gefüllt sein. © Reiner Mroß / Digitalfoto

Die Pandemie machte in den vergangenen beiden Jahren vielen Laufveranstaltungen einen Strich durch die Rechnung. Doch in diesem Jahr sollen endlich wieder für den AOK-Firmenlauf die Schuhe geschnürt werden.

Hamm – Die Organisatoren um AOK NordWest und upletics GmbH starten am Donnerstag, 1. September, den 13. AOK-Firmenlauf in Hamm. Los geht es um 19 Uhr auf die rund 5,5 Kilometer lange Strecke. „Wir erwarten in diesem Jahr erstmals nach der Corona-Pandemie wieder mehrere tausend Läuferinnen und Läufer zu unserem Firmenlauf. Vom Azubi bis zum Chef – mit den Kolleginnen und Kollegen gemeinsam zu laufen, macht Spaß und sorgt für ein gesundes Betriebsklima“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock. Anmeldungen sind ab sofort online unter www.aok-firmenlauf-hamm.de möglich.

Rund 5.000 Läufer werden erwartet

„Mit den dann erforderlichen Corona-Abstandsregeln und hoffentlich gutem Wetter werden wir endlich wieder ein tolles Laufevent hinbekommen, bei dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Spaß und gemeinsame Freude haben werden“, so Jana Hartmann von der upletics GmbH.

Beim ersten AOK-Firmenlauf Hamm im Jahr 2007 beteiligten sich rund 2.450 Läufer. Vor der Corona-Pandemie waren es bereits mehr als zweimal so viele Aktive. Zum diesjährigen Start am 1. September werden mehr als 5.000 Läufer aus Hamm und Umgebung erwartet.

Das Interesse bei den Firmen sei groß. „Mit Corona hat sich auch die Arbeitswelt geändert. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer arbeiten im Homeoffice und haben deshalb seit vielen Monaten weniger persönlichen Kontakt zu ihren Kolleginnen und Kollegen. Wir möchten die hiesigen Firmen mit unserem Firmenlauf dabei unterstützen, ein positives Betriebsklima zu fördern und gleichzeitig gemeinsam etwas für die Gesundheit zu tun“, sagt Kock.

Gelaufene Zeit spielt beim Firmenlauf keine Rolle

Schon in der Vorbereitungsphase setze der Firmenlauf in den Unternehmen neue Kräfte frei. Gemeinsam werde mit den Kollegen trainiert, das Bewusstsein für die eigene Gesundheit gesteigert. Die 5,5 Kilometer lange Laufstrecke sei sowohl für Hobbysportler als auch für Laufanfänger geeignet.

Der Spaß am Laufen und am Miteinander, gemeinsame Erfolgserlebnisse und die Mitarbeiter oder auch den Chef von einer anderen Seite kennenlernen – das seien die Ziele des AOK-Firmenlaufes. „Mit Spaß statt Tempo – es geht nicht um Sieger und Bestzeiten, die gelaufene Zeit spielt keine Rolle“, sagt Jana Hartmann. Sie erläutert: „Wir verzichten bewusst auf eine Zeitnahme, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Strecke ohne Zeitdruck laufend oder walkend absolvieren können.“

Walker starten am Ende des Feldes

Gelaufen wird von der Südstraße in Richtung Hammer Osten über das Gelände der HSHL zum Ahseufer und zurück zum Marktplatz. Gestartet wird am 1. September um 19 Uhr, das bunte Rahmenprogramm startet bereits um 17.30 Uhr.

Am Ende des Feldes gehen die Walker auf die Strecke. Damit würden Menschen zum Mitmachen motiviert, die Respekt vor der Belastung der langen Laufstrecke haben oder den Walking-Sport bevorzugen.

Anmeldeschluss ist am 11. August

Anmelden können sich die Teams im Internet unter www.aok-firmenlauf-hamm.de. Dort finden Interessierte alle Informationen rund um den Lauf. Anmeldeschluss ist am 11. August. Die Startgebühr beträgt 9,90 Euro. Im Startgeld sind die Urkunde, Strecken- und Zielverpflegung enthalten. Da das Anmeldeverfahren zweistufig ist, können sich die Firmen schon jetzt anmelden, auch wenn sie ihr Laufteam noch nicht komplett haben.

Namen der einzelnen Teammitglieder müssen noch nicht eingetragen werden. Dazu ist dann bis zum Meldeschluss Zeit. „Für die Firmen hat die frühe Anmeldung den Vorteil, dass sie bis zum Lauf regelmäßig mit allen aktuellen Infos versorgt werden“, erklärt Hartmann.

Hier viele Impressionen aus 2019:

Auch interessant

Kommentare