Anton Romberg soll Ehrenvorsitzender werden

Paul Rudolph (links) ist neuer 2. Vorsitzender der Kyffhäuser-Kameradschaft Rhynern. Es gratuliert der Vorsitzende Willi Bonnemeier. ▪
+
Paul Rudolph (links) ist neuer 2. Vorsitzender der Kyffhäuser-Kameradschaft Rhynern. Es gratuliert der Vorsitzende Willi Bonnemeier. ▪

RHYNERN ▪ Paul Rudolph ist neuer 2. Vorsitzender der Kyffhäuser-Kameradschaft Rhynern. Bei der Jahreshauptversammlung am Sonntagabend in der Gaststätte „Lindenhof“ wurde er zum Nachfolger von Anton Romberg gewählt.

Im Anschluss beschlossen die Anwesenden, Romberg beim Kameradschaftsabend am 2. April zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Bevor Romberg 2007 das Amt des 2. Vorsitzenden übernommen hatte, war er 15 Jahre Vorsitzender der Kameradschaft gewesen.

Ebenfalls neu im Vorstand sind Kornelia Vogt als Kassiererin und Friedrich Kulke als Schriftführer. Sie treten die Nachfolge von Kassierer Horst Hermann und Schriftführer Willi Rosner an.

Zuvor hatte Rosner im Jahresbericht die Veranstaltungen der Kameradschaft Revue passieren lassen. Hermann hatte den Kassenbericht vorgelegt und Friedrich Kulke hatte die vielfältigen Erfolge der Sportschützen dargestellt. Insbesondere hatten die Sportschützen im vergangenen Jahr drei Bundes- und zehn Landessiege nach Rhynern geholt. ▪ fk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare