So geht es in Hamm für die Schüler weiter

Schul-Anmeldungen in neuer Form - Die wichtigsten Daten

Symbolbild Kinder HNA
+
Corona hin oder her: Auch in diesem Jahr wechseln viele Kinder in Hamm die Schule - und das muss organisiert werden.

Die Halbjahreszeugnisse der Kinder des vierten Jahrgangs werden vom 25. bis 29. Januar ausgegeben. Die Schulen in Hamm sprechen mit diesem Zeugnis eine Schulformempfehlung für die Sekundarstufe I aus.

Hamm – Die Erziehungsberechtigten melden nach Beratung durch die abgebende Schule ihr Kind an einer Schule/Schulform der Sekundarstufe I ihrer Wahl an. Sofern der Wunsch der Erziehungsberechtigten und die Schulformempfehlung nicht übereinstimmen, findet im Zuge der Anmeldung eine Beratung durch die weiterführende Schulen statt.

Diese Anmeldetermine für die weiterführenden Schulen sind vorgesehen:

Gesamtschulen vom 5. bis 11. Februar,
Gymnasien, Hauptschulen, Realschulen vom 17. Februar bis 9. März,

Die Erziehungsberechtigten melden im Rahmen der Schulpflicht ihr Kind für den Besuch einer weiterführenden Schule an. Aufgrund der aktuellen Pandemielage ist es erforderlich, vorab einen Termin mit der Schule für das persönliche Gespräch zur Anmeldung zu vereinbaren. An einigen Schulen besteht zudem die Möglichkeit, ein Kind ohne ein persönliches Gespräch in der Schule anzumelden. Informationen über das konkrete Vorgehen sind auf den Homepages der jeweiligen Schulen hinterlegt.

Weitere Informationen zu den weiterführenden Schulen in Hamm und zu den einzelnen Bildungsangeboten sind unter www.hamm.de/alles-rund-um-schule/uebergang-sek1 zu finden.

Weitere Informationen zur Anmeldung:

Schüler, die in der Sekundarstufe I die Fachoberschulreife mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe anstreben, können sich vom 29. Januar bis 19. Februar an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder einem Berufskolleg zur Aufnahme in die Sekundarstufe II anmelden. Schüler der Gymnasien schließen die Sekundarstufe I mit dem erfolgreichen Besuch der Jahrgangsstufe 9 ab und erlangen dadurch die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Daneben besteht bei den Berufskollegs die Möglichkeit, sich für einen Bildungsgang zur beruflichen Qualifizierung beziehungsweise zum Erwerb allgemein bildender Abschlüsse anzumelden.

Anmeldungen zu teilzeitschulischen Bildungsgängen im Rahmen der dualen Ausbildung sind ganzjährig möglich. Die einzelnen Berufskollegs haben hierbei unterschiedliche Schwerpunkte.

Für Anmeldungen im Übergang Sekundarstufe I zur Sekundarstufe II beziehungsweise zum Berufskolleg/Berufsschule für das Schuljahr 2021/22 gibt es das zentrale Anmeldesystem „Schüler Online“. Schüler können sich damit zentral über das Internet anmelden, wenn sie ein Berufskolleg, eine Berufsschule oder die gymnasiale Oberstufe an einer Gesamtschule, einem Gymnasium, einem Berufskolleg der Stadt besuchen möchten. Vom 29. Januar bis 19. Februar können sich die Schüler online unter www.schueleranmeldung.de anmelden und das ausgedruckte und unterschriebene Anmeldeformular mit den geforderten Unterlagen per Post versenden. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare