Alkohol

Polizisten auf Meile angegriffen: Aggressive Männer schlagen um sich

Polizei
+
Zwei Polizisten wurden am Wochenende auf der Meile in Hamm von Betrunkenen angegriffen. (Symbolbild)

Zwei Männer zeigten sich auf der Hammer Meile betrunken und aggressiv. Sie griffen sogar Polizeibeamte an. Gegen beide Männer wird nun ermittelt.

Hamm-Mitte - Für besonders viel Aufsehen sorgten am Wochenende zwei Männer auf der Meile in Hamm. Sie fielen durch ihr aggressives und betrunkenes Verhalten auf und griffen sogar Polizisten an.

StadtHamm
Größe226,3 km²
Einwohner178.967 (2020)

Polizisten auf Meile angegriffen: Aggressive Männer schlagen um sich

Eigentlich wurden die Beamten Sonntagmorgen gegen 2.20 Uhr zu einer Schlägerei auf der „Hammer Meile“ gerufen. Eine solche Auseinandersetzung konnten die Polizisten vor Ort jedoch nicht feststellen. Stattdessen bemerkten sie zwei aggressive Männer im Alter von 23 und 26 Jahren.

Die Männer schrien rum und waren deutlich alkoholisiert. Einer hatte sich laut Polizei seines Oberteils entledigt und bewegte
sich mit nacktem Oberkörper von der Südstraße auf die Königstraße. Aufgrund ihres Verhaltens sprachen die Beamten die Aggressoren an und wollten die Männer überprüfen.

Dabei kam es direkt zum Angriff des 23-Jährigen gegen einen 47-jährigen Polizeibeamten. Weitere Kräfte unterstützten ihren Kollegen, konnten den 23-Jährigen zu Boden bringen und fesseln. Der Mann wehrte sich laut Polizei gegen die Maßnahme, schlug und trat unentwegt um sich. Währenddessen nahm der 26-jährige Begleiter Anlauf und sprang einem 36-jährigen Beamten mit dem gestreckten Bein gegen den Oberkörper.

Polizisten auf Meile angegriffen: Ermittlungen gegen aggressive und betrunkene Männer

Der Beamte stürzte und zog sich dabei Verletzungen zu. Nur mit großer Mühe gelang es im Anschluss den 26-Jährigen zu überwältigen. Die beiden betrunkenen Angreifer mussten in der Folge in das Polizeigewahrsam eingeliefert werden.

Gegen sie wird wegen Widerstand und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. Der 36-jährige Polizeibeamte begab sich in ärztliche Behandlung. Er ist weiter dienstfähig.

Die Polizei sucht derzeit Zeugen, die Angaben zu einem erschreckenden Vorfall in Drensteinfurt machen können: Ein bisher unbekannter Mann hatte gegenüber einer Mutter und ihrer 10 Jahre alten Tochter ein Messer gezückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare