Alltagsmenschen sind wieder da

+
Künstlerin Christa Lechner neues Ensemble "Reise nach Jerusalem".

HAMM - Im Maxipark gibt es ab heute wieder 64 Dauergäste, die zwischen den Bäumen hervorlugen oder gemütlich auf einer Bank sitzen: Die Alltagsmenschen von Künstlerin Christel Lechner sind nach einer Winterpause wieder da.

 Die rund 200 Gäste der Eröffnung der zweiten Auflage der Ausstellung hatten die lebensgroßen Figuren schon sehnsüchtig erwartet. So setzte sich ein Mann dann auch direkt neben die Skulptur der dicklichen Frau mit Hund auf eine Bank.

Diese Figur zeigte sich bereits im vergangenen Jahr großer Beliebtheit und darf auch künftig bleiben, denn die Sparkasse hat sie erworben. Auch die dicke Frau auf der Luftmatratze schwimmt nun wieder im Teich herum.

Der Rhyneraner Hubert Hellmann hatte ihr anlässlich des Gedichtwettbewerbes zu den Alltagsmenschen ein Gedicht gewidmet, das er während der Eröffnung vortrug. Schöpferin Christel Lechner hat jedoch auch viele neue Figuren im Gepäck, zum Beispiel die Menschengruppe "Reise nach Jerusalem", die sie erstmalig der Öffentlichkeit präsentierte.

Die Skulptur ist farblich etwas matter als die anderen Alltagsmenschen. "Sie spricht eine neue Farbsprache, denn ich habe zum ersten Mal mit einer Silikatkreide statt mit Acrylfarbe gearbeitet", erläuterte die Künstlerin. Parallel gibt es im Glaselefanten eine Fotoausstellung, die Besucher des Maxiparkes mit den Figuren zeigt. gei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare