Erster Jugendmedientag am Freitag

Alltag eines Influencers: Große Aktion im Kubus am Freitag

+
Sie stellen das Programm des Jugendmedientags vor (von links): Anima de Meo, Benjamin Bröer, Annette Riedesel, David Szymura, Selma Brand, Christiane Simon, Johannes Dietrich und Uli Wulf.

Hamm – „Was mit Medien“ lautet das Motto des ersten Jugendmedien-Kompetenztages im Jugendkulturzentrum „Kubus“ an der Südstraße 28.

Jugendliche ab 14 Jahren haben am Freitag, 20. September, ab 9 Uhr dort die Möglichkeit, den Umgang mit verschiedenen Medien auszuprobieren. Hinter dem Projekt stehen Jugendamt, Medienzentrum und Jugendsuchtberatung. Man wolle Medienkompetenz fördern, sagte Organisatorin Selma Brand (Mediezentrum).

Wichtig sei dabei für die Teilnehmer, möglichst viel selbst machen zu können und dabei Spaß zu haben. Das Spektrum reiche dabei von der Talkrunde mit Influencern, YouTubern und Insta-Profis bis zum Workshop, in dem die Teilnehmer einen eigenen Kurzfilm produzieren können.

Lesen Sie auch:

Influencerin (29) kurz vor Wechseljahren - weil sie sich falsch ernährt

Urlaubsfotos von Influencerin zeigen peinliches Detail - war es beabsichtigt?

Influencer Jan Hofer - Selfie am Ende der "Tagesschau"

Konkrete Lebensberatung

Es geht dabei nicht zuletzt um konkrete Lebensberatung in der digitalen Welt. Eine Medienpädagogin werde Jugendlichen beispielsweise helfen, das eigene Instagram-Profil zu verbessern, so Brand.

Dabei gehe es genauso darum, wie man bessere Bilder machen könne als auch um die Frage, ob man auf den eigenen Insta-Bildern immer selbst erkennbar sein müsse.

Von besonderem Interesse dürfte Brand zufolge auch ein Gaming-Zelt im Kubus-Garten sein. Dort haben Jugendliche Gelegenheit, Spiele auszuprobieren und zu beurteilen: Macht es Spaß? Stimmt die Alterseinstufung? Und gibt es einen Lerneffekt?

500 Teilnehmer erwartet

Erwartet werden beim Kompetenztag rund 500 Teilnehmer, sagte Uli Wulf vom Jugendamt. Allein 200 von ihnen werden die Angebote vormittags mit ihren Schulklassen nutzen; ab dem Mittag sind dann alle Interessierten willkommen. Die Preisverleihung des Medienwettbewerbs „Aktiv im Sommer“ steht am Ende des Kompetenztages. Zehn Arbeiten mit unterschiedlichen Medien liegen Wulf zufolge vor, Beiträge können noch bis zum 9. September eingereicht werden. Und ganz zum Schluss soll es noch ein kleines Konzert mit Kerstin Donkervoort geben.

Die Teilnahme am Kompetenztag ist kostenlos und spontan möglich. Bei Workshops ist die Teilnehmerzahl begrenzt, Listen liegen ab 8.30 Uhr aus. Gruppen sollten sich bei Uli Wulf anmelden: Telefon 17-6319, E-Mail wulfu@stadt.hamm.de.

Das Programm:

9 bis 17 Uhr offene Stationen: Coding, Greenscreen, VR Brille, Zeichnen am Grafiktablet, Radio, Woodprint, Smartphone Cover, Fotobox, Gaming Area;

9 bis 11.30, 12 bis 14.30, 16 bis 18 Uhr Workshops: DJ, Hörspiel, Trickfilm, Kurzfilm, Tablet, Rap Recording, Comic, Podcast, Minecraft, Insta Pictures (Teilnehmerzahl begrenzt);

15 bis 16 Uhr Talk-Runde mit YouTubern, Influencern, Insta-Profis;

18 bis 19 und ab 19.30 Uhr Bühnenprogramm;

19 bis 19.30 Uhr Preisverleihung. Mittags wird Pizza bestellt, die zum kleinen Preis verkauft wird.

Getränke und Snacks gibt es im Kubus-Café.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare