Älteres Ehepaar wird Opfer von Trickdieben

+
Symbolbild

Hamm - Ein älteres Ehepaar in der Lilienstraße wurde am Donnerstag Opfer von Trickdieben. Zwei unbekannte Männer gaben sich als Mitarbeiter eines Unternehmens für Telekommunikation aus und gelangten so in die Wohnung.

Zusammen mit den beiden Geschädigten, 88 und 85 Jahre alt, betraten die Täter mehrere Räume in der Wohnung. Dabei wurden zwei Schmuckkassetten entwendet, zunächst unbemerkt.

Nachdem sich die beiden Trickdiebe in Richtung Osten verabschiedet hatten, entdeckte das Paar den Diebstahl. Die polizeiliche Fahndung verlief negativ.

So werden die Tatverdächtigen beschrieben:

  • Männlich, 1,90 Meter groß, 40 bis 45 Jahre alt, stämmig, vermutlich Südländer, elegant dunkel gekleidet, führte ein Klemmbrett mit
  • Männlich, 1,80 Meter groß, 40 bis 45 Jahre alt, kompakte Figur, vermutlich Südländer, elegant dunkel gekleidet.

Beide Tatverdächtigen sprachen akzentfrei Deutsch. Zeugenhinweise bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare