Bei Abwassergebühren sind die Bürger Hamms mal im Vorteil

+
Das Wasser, das in Hamm (auch von Toiletten) in die Abwasserkanäle fließt, ist tatsächlich relativ billig.

Bei den Abwassergebühren sind Hamms Bürger im Vorteil. Die Lippestadt belegt landesweit Platz drei mit Kosten von jährlich 462 Euro für eine Musterfamilie.

Hamm – Im bundesweiten Vergleich liegt die Stadt Hamm bei den Abwassergebühren auf Platz 33. Den Vergleich der Tarife der 100 größten deutschen Städte veröffentlichte der Eigentümerverband Haus und Grund Rheinland in Düsseldorf.

Aus Sicht des Lippeverbandes, der das Hammer Abwassernetz betreibt, sind die niedrigen Gebühren für die Hammer Bürger auf mehrere Gründe zurückzuführen. Sprecherin Anne-Kathrin Lappe führt unter anderem an, dass der Lippeverband nicht gewinnorientiert arbeite. Dennoch seien die Anlagen hochmodern, effizient und damit kostensparend, sagte sie. Zusammen mit der Emschergenossenschaft bilde der Lippeverband bundesweit den größten Abwasserverband. Daraus ergäben sich weitere Vorteile zum Beispiel beim Einkauf.

Damit bestätigt sie die Einschätzung von Erik Uwe Amaya von Haus und Grund in NRW. Der sagt: „Die Preisunterschiede sind aber so groß, dass sie nicht allein durch diese lokalen Besonderheiten zu erklären sind.“ Damit meint er unter anderem äußere Bedingungen wie Hochwasserschutz oder das Alter des Kanalnetzes, die der Verband kommunaler Unternehmen als Ursachen für die große Differenz anführt.

Zum Vergleich: Laut Liste hat in NRW Düsseldorf die günstigsten Tarife. Eine vierköpfige Familie zahlt 384,89 pro Jahr, dahinter folgt Köln mit 412,55 Euro. Im bundesweiten Vergleich der günstigsten Abwasser-Preise kommt die NRW-Landeshauptstadt auf den 16. Platz. Hier liegt Worms auf Platz eins, wo eine Musterfamilie nur 240 Euro im Jahr zahlt.

In Mönchengladbach dagegen fallen laut der Rangliste 938,85 Euro an. Damit hat die Stadt die zweithöchsten Gebühren im bundesweiten Vergleich. Bundesweites Schlusslicht ist Potsdam. Hier sind 939,85 Euro fällig.

Erstellt hat die Liste das Beratungsunternehmen IW Consult für den Eigentümerverband. Sie ist online auf www.hausundgrund.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare