Besucherströme zum Abschied

Raus mit Applaus: Hammer Cineplex ist Geschichte (mit Video)

+

Hamm - Mit rappelvollen Sälen ist die Ära Cineplex in Hamm zu Ende gegangen. Bis zum 13. Dezember werden an der Königstraße keine Kinofilme mehr zu sehen sein - dann übernimmt das Cinemaxx. Wir waren am Abschiedstag mit der Videokamera vor Ort.

Vor allem die Nachmittagsvorstellungen waren am Sonntag nochmals bemerkenswert voll, selbst schon länger laufende Filme wie "Der Nussknacker" fast ausverkauft. Zeitweise reichten die Schlangen vor den Kassen bis vor die Eingangstür. Im Vorprogramm wurde am frühen Abend ein emotionaler Abschiedsfilm gezeigt; in einem der Säle standen die Leute danach sogar auf und applaudierten.

Viele Stammgäste und Kooperationspartner kamen im Laufe des Tages in das Haus in der Innenstadt, um sich vom langjährigen Betriebsleiter Carsten Dunke zu verabschieden und den Mitarbeitern alles Gute zu wünschen. Diese verabschiedeten sich ihrerseits mit einem persönlichen Geschenk von ihrem beliebten Chef.

Winnetou Doppelkult im Cineplex zu Gunsten der Hammer Bosnienhilfe

Zur Neueröffnung am 13. Dezember werden die Besucher die meisten Gesichter übrigens wiedererkennen: Bis auf Dunke, der freiwillig geht, werden fast alle Mitarbeiter vom Cinemaxx weiter beschäftigt. Auch auf viele der lieb gewonnenen Specials müssen die Hammer künftig nicht verzichten - in einigen Fällen ändern sich nur wenige Aspekte.

Neu hingegen werden das Preisgefüge sein sowie Teile der Technik und der Ausstellung. Die "D-Boxen"-Sitze werden ausgebaut; sie werden in einem anderen Cineplex-Kino installiert. Tatsächlich wurden am Sonntag bereits während die letzten Vorstellungen erste Sachen abgebaut, die im Besitz von Hubert Nieuwdorp verbleiben - etwa Fernseher, Geräte aus der Gastronomie und einiges mehr. 

Lesen Sie auch:

Horror, Sex und Action: Die Bilanz des Hammer Cineplex

Neue Technik und mehr: Wie Cinemaxx das Kino verändert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare