RWE bereitet in Schmehausen Abriss vor

Anfang vom Ende der Kühltürme des Kraftwerks Westfalen

Die alten, seit Jahren ausgedienten Kühltürme des RWE-Kraftwerks Westfalen in Hamm-Uentrop werden abgerissen
+
Erste Gerüste für den Abbau: Die alten, seit Jahren ausgedienten Kühltürme des RWE-Kraftwerks Westfalen sollen abgerissen werden. Die Vorbereitungen haben in diesen Tagen begonnen.

Wieder verschwindet ein Stück Kraftwerk Westfalen. Der rund 122 Meter hohe Nasskühlturm hat mit der Stilllegung von Block C vor fünf Jahren ausgedient. Die zwei 30 Meter hohen Türme aus der Anfangszeit des Kraftwerks seit acht Jahren.

Schmehausen - Erste Vorbereitungsmaßnahmen für den Abriss der drei Kühltürme des RWE-Kraftwerks nordöstlich der Lippestraße in Uentrop sind jetzt sichtbar. So wird aktuell einer der beiden kleinen Kühltürme eingerüstet. Auch sind auf dem Areal bereits Container errichtet worden, zudem sind Bagger zu sehen.

Zur Erinnerung: Die beiden je 30 Meter hohen Kühltürme A1 und A2 sollen per Bagger abgerissen werden, während der 120 Meter hohe Nasskühlturm von Block C per Sprengung dem Erdboden gleich gemacht werden soll.

Rückbau des RWE-Kraftwerks Westfalen in Schmehausen

Den genauen Zeitplan für den Rückbau wird RWE in Kürze bekannt geben. Klar ist aber schon jetzt, dass das Areal später in Grünland umgewandelt und damit der Natur zurückgegeben wird.

Beschlossen hatte der Energiekonzern den Rückbau der Kühltürme im März dieses Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare