Zwei Fahrradfahrerinnen (83/43) und ein Motorradfahrer (32)

Abbiegen als Gefahrenquelle: Drei Unfälle, drei Verletzte

+

Hamm - Gleich drei Unfälle ereigneten sich am Nachmittag bzw. am frühen Mittwochabend jeweils bei Abbiegemanövern im Hammer Stadtgebiet. Insgesamt drei Personen - zwei Fahrradfahrerinnen (83/43) im Bezirk Hamm-Mitte und ein Motorradfahrer (32) im Bezirk Herringen - wurden dabei verletzt. Wir fassen die entsprechenden Polizeimeldungen hier zusammen.

Abbiegeunfall 1: Eine 83-jährige Radfahrerin wurde auf der Lange Straße leicht verletzt. Sie hatte sich gegen 16.20 Uhr links eingeordnet, um in ein Grundstück einzubiegen. "Dabei fuhr eine 49-jährige Radlerin noch links an ihr vorbei und touchierte das Hinterrad. Die 83-jährige kam dadurch zu Fall", so die Polizei.

Abbiegeunfall 2: Eine 43-jährige Radfahrerin wurde ebenfalls gegen 16.20 Uhr an der Einmündung Ahornallee/Drosselkamp verletzt. "Eine 28-jährige VW-Fahrerin wollte von der Ahornallee nach links in den Drosselkamp einbiegen und stieß mit der entgegenkommenden 43-jährigen zusammen. Diese konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden", teilte die Polizei mit.

Abbiegeunfall 3: Leicht verletzt wurde ein 32-jähriger Fahrer einer Harley Davidson bei einem Abbiegeunfall gegen 18 Uhr. "Ein 31-jähriger VW-Fahrer wollte von der Ludwig-Isenbeck-Straße nach rechts in die Dortmunder Straße einbiegen. Dabei stieß er mit der Harley des 32-jährigen zusammen. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde auf 4500 Euro geschätzt. Der VW war nicht mehr fahrbereit", hieß es. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare