Planfeststellungsbeschluss

A445 bis nach Hamm: „Meilenstein“ auf dem Weg zum Weiterbau der Autobahn

Die Autobahn 445 bei Werl soll bis nach Hamm weitergebaut werden.
+
Die Autobahn 445 bei Werl soll bis nach Hamm weitergebaut werden.

Der Weiterbau der A445 von Werl nach Hamm soll Autofahrer entlasten. Jetzt ist es wohl zu einem „Meilenstein“ auf dem Weg zum Ausbau der Autobahn gekommen.

Rhynern/Hilbeck – Der Planfeststellungsbeschluss für den Lückenschluss der A445 von Werl nach Hamm liege nun „endlich“ vor. Diese Botschaft übermittelte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst seinen Parteikollegen aus Werl und Hamm. Es sei ein „Meilenstein“ auf dem Weg zum Weiterbau der Autobahn und zur Entlastung der Bürger in Hilbeck und dem Stadtbezirk Rhynern.

BundesautobahnA445
Länge13 Kilometer
StraßenbeginnWerl-Nord
StraßenendeNeheim

A445 bis nach Hamm: „Meilenstein“ auf dem Weg zum Weiterbau der Autobahn - „Entscheidender Schritt“

Der CDU-Kreisvorsitzende Arnd Hilwig aus Hamm zeigte sich hoch erfreut: „Damit ist ein entscheidender Schritt für den Bau der A445 gelegt worden: Es liegt Baurecht vor.“ Die Entlastung der Bürgerinnen und Bürger in Rhynern insbesondere vom Schwerlastverkehr rücke deutlich näher. Hilwig brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass es nicht durch langwierige Klageverfahren zu neuen Verzögerungen kommen werde.

Nach rund zehn Jahren Dauer des Planfeststellungsverfahrens sei somit noch im Januar mit einer Offenlage des Beschlusses durch die Bezirksregierung Arnsberg zu rechnen. Zuvor hatte die Behörde unserer Zeitung versichert, dass der Beschluss noch 2020 kommen werde – und Wort gehalten.

Mit der Offenlegung des Beschlusses zum Bau des acht Kilometer langen Teilstücks zwischen Werl und Hamm ist auch eine Klage gegen das Vorhaben möglich. Die Bürgerinitiative „Stoppt A445“ hatte nie einen Zweifel daran gelassen, dass sie klagen wird.

A445 bis nach Hamm: Weiterbau der Autobahn geplant - Unterschiedliche Ideen für Streckenführung

Welche Streckenführung das Autobahnteilstück genau haben soll, wird mit der Offenlegung des Beschlusses veröffentlicht. Es ist damit zu rechnen, dass die Variante gewählt wird, die nur wenige hundert Meter an der Wohnbebauung in Hilbeck vorbeiführt. Die Stadt Werl hatte sich dagegen ausgesprochen, wollte die Autobahn etwas mehr in Richtung Sönnern rücken lassen.

Auf Hammer Stadtgebiet wird die Autobahn in etwa in Kump die Bundesstraße überqueren, in Höhe der heutigen Straße „Im Sutenkamp“ eine Anschlussstelle erhalten und westlich des Möbelhauses Höffner eine Verbindung zur Autobahn 2 erhalten. Im Bereich des Sutenkamps soll parallel zum Autobahnbau die Landesstraße 667n entstehen, als Autobahnzubringer von Bönen nach Hamm an Freiske vorbei.

In Nordrhein-Westfalen gehören Staus zum Alltag. Straßen.NRW macht jetzt eine düstere Prognose für 2021*. Auf diversen Streckenabschnitten werden Autofahrer mit Dauer-Baustellen zu kämpfen haben. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare