Anfrage der AfD

56 geduldete Flüchtlinge in Hamm

Ein Plakat an der Zentralen Unterbringungs-Einrichtung in Hamm
+
In der Zentralen Unterbringungs-Einrichtung am Alten Uentroper Weg leben viele Flüchtlinge.

Hamm – 56 geduldete Personen leben aktuell in Hamm, bei denen die Voraussetzungen für eine Rückführung gegeben sind. Das geht aus einer Stellungnahme der Verwaltung auf eine Anfrage der AfD hervor.

Mit jeweils sechs Personen kommen die meisten aus Guinea und Nigeria. Die Personen würden überwiegend wegen familiärer Bindungen, ungeklärter Identität, fehlender Reisedokumente oder medizinischer Gründe geduldet. Ebenso spiele die jeweils aktuelle Lage im Herkunftsland eine Rolle.

Keine Rückführungen werden derzeit nach Iran, Irak und Afghanistan durchgeführt (jeweils ein Geduldeter aktuell). Für die 56 vollziehbar Ausreisepflichtigen betragen die Kosten pro Jahr für die Stadt 965 440 Euro. Ab dem vierten Monat nach rechtskräftiger Ablehnung des Asylverfahrens trägt die Stadt die Kosten alleine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare