Fast die Hälfte für Freymuth-Schule

33,5 Mio Euro für Schulen - Hier in Hamm wird in den Ferien gebaut

Baumaßnahme am Märkischen Gymnasium.
+
Baumaßnahme am Märkischen Gymnasium: Die neue Fassade der Sporthalle kostet rund zwei Millionen Euro.

In einem Gesamtvolumen von mehr als 33,5 Millionen Euro werden rund um die Sommerferien Sanierungsmaßnahmen an 17 Schulen durchgeführt. Die Stadt Hamm hat eine Liste veröffentlicht.

Hamm - Fast die Hälfte der Schul-Investitionen in Hamm (etwa 16,5 Millionen) fließen in den Neubau der Arnold-Freymuth-Schule. Zehn Einzelprojekte sind bereits vor den Sommerferien begonnen worden. Abseits der Freymuth-Schule handelt es sich um folgende Maßnahmen:

Martin-Luther-Schule

An der Hauptschule in Heessen werden zwei einzelne Maßnahmen für jeweils 90.000 Euro durchgeführt. Zum einen wird der Pausengang zwischen dem Altbau und der Sporthalle abgebrochen und Geld in die Schulhofgestaltung investiert. Zum anderen wird die Kunststoffdämmung im Treppenhaus des Bauteils B ausgebaut und Rauchschutztüren vom Kellergeschoss bis ins Obergeschoss eingebaut. Beide Maßnahmen wurden mit Beginn der Sommerferien begonnen und sollen an deren Ende abgeschlossen sein.

Sophie-Scholl-Gesamtschule

An der Gesamtschule in Bockum-Hövel wird während der Sommerferien für die Inklusion eine akustische Aufwertung von fünf Räumen durchgeführt. Kostenpunkt: 95.000 Euro. Darüber hinaus findet eine Brandschutzsanierung statt, die auf der Kostenseite nicht näher benannt ist und in der ersten Schulwoche abgeschlossen sein soll.

Märkisches Gymnasium (MGH)

Am Märkischen Gymnasium im Westen wird ein Farb-Leit-System montiert (18.000 Euro), Mittel Juli soll es fertig sein. Bereits in vollem Gange sind die Arbeiten am Multifunktionsbereich und an der Fassade der Sporthalle (seit Mai). Letztere kostet rund zwei Millionen Euro. Beide Projekte sollen im August abgeschlossen sein.

Friedrich-Ebert-Schule

An der Realschule, die direkt ans MGH angrenzt, wird ebenfalls ein Farb-Leit-System montiert, das 22.000 Euro kosten soll. Auch hier sollen die Arbeiten Mitte Juli beendet sein.

Friedrich-List-Kolleg

An den beiden Standorten im Hammer Westen wird gearbeitet: Im Rahmen der Sanierung des Standortes Vorheider Weg ist der neunte Bauabschnitt begonnen worden. Die Kosten sind mit 700.000 Euro veranschlagt und sollen in der ersten Schulwoche durch sein. Am Standort Spichernstraße hat der erste Bauabschnitt (1,9 Millionen Euro) bereits vor den Ferien bekommen und soll am Ende der Sommerferien beendet sein.

Friedensschule

2,51 Millionen Euro soll die Sanierung des Naturwissenschaften-Traktes und des Foyers der Aula der Gesamtschule insgesamt kosten. Die Arbeiten liefen schon vor den Sommerferien und sollen Ende August oder Anfang September abgeschlossen werden.

Freiligrathschule

Hier fallen für die ganzheitliche Sanierung der Schulhofgebäude 1,1 Millionen Euro an. Die schon vor den Ferien laufenden Arbeiten an der Grundschule in Bockum-Hövel finden mit deren Ende einen Abschluss.

Theodor-Heuss-Schule

Der D-Trakt und die Fassade der Sporthalle werden einer ganzheitlichen Sanierung unterzogen (rund 1,3 Millionen Euro). Auch diese Arbeiten wurden schon vor den Ferien begonnen, sollen aber zum neuen Schuljahr fertig sein.

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Werries stehen eine Brandschutzsanierung seit Ende Juni (900.000 Euro) und eine Dachsanierung seit Anfang der Sommerferien (300.000 Euro) auf dem Programm. Während Letztere schon in der ersten Schulwoche abgeschlossen sein soll, wird das Ende der Brandschutz-Maßnahme für Mitte Oktober erwartet.

Lessingschule

Gleich drei Teil-Projekte laufen an der Lessingschule in Herringen. Die Schadstoff- und Brandschutzsanierung für 1,78 Millionen Euro und Arbeiten im OGS-Bereich der Grundschule sind schon vor den Ferien begonnen worden. Eine Fertigstellung ist für Ende 2021 respektive Mitte August anvisiert. Die Sanierung des Schulhofes für 450.000 Euro zieht sich voraussichtlich bis Mitte Oktober.

Im grünen Winkel

Auch an der Grundschule Im grünen Winkel in Braam-Ostwennemar wird während den sechs Wochen langen Sommerferien gebaut. Konkret geht es für 1,4 Millionen Euro um eine Optimierung der OGS und eine Brandschutzsanierung des Altbaus (Hausalarmierung und Sicherheitsbeleuchtung).

Alfred-Delp-Schule

An der Förderschule geht es während der Sommerferien ebenfalls um die Brandschutzsanierung und eine energetische Sanierung. Kostenpunkt: 1,5 Millionen Euro.

Mark-Twain-Schule

Zwei Projekte stehen für die Förderschule in Heessen auf der Liste. Für 90.000 Euro sollen zwei Zwischenwände in vier Klassenräumen auf zwei Ebenen zurückgebaut werden. Diese Arbeiten haben schon am 1. Mai begonnen und sollen Ende August abgeschlossen sein. Mit 80.000 Euro schlagen die Erneuerung der Flurdecken inklusive einer Schadstoffbeseitigung auf zwei Ebenen sowie der Einbau einer Rauchschutztür im Erdgeschoss zu Buche. Ende September wird mit der Fertigstellung gerechnet.

Galilei-Gymnasium

Knapp 19.500 Euro soll der Einbau von Geräteraumtoren an der Schule in Bockum-Hövel kosten. Die Arbeiten laufen vom 19. Juli bis zum 15. August.

Realschule Bockum-Hövel

An der Realschule Bockum-Hövel wird exakt die gleiche Maßnahme wie am „Galli“ durchgeführt – für die gleiche Summe und in der gleichen Zeit.

Konrad-Adenauer-Realschule (KAR)

An der Konrad-Adenauer-Realschule im Stadtbezirk Rhynern werden nach einem Wasserschaden die Umkleiden in der Sporthalle saniert. Die Kosten belaufen sich dabei auf 850.000 Euro. Angefangen wurden die Arbeiten am 1. Januar, laufen sollen sie bis Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare