1744 Hammer Viertklässler in der Warteschleife: Rückkehr in die Schule frühestens ab dem 7.Mai

Sollte am kommenden Montag der Betrieb an den Grundschulen für die Viertklässler wieder aufgenommen werden, sieht sich die Stadtverwaltung dafür gut gerüstet.
+
Sollte am kommenden Montag der Betrieb an den Grundschulen für die Viertklässler wieder aufgenommen werden, sieht sich die Stadtverwaltung dafür gut gerüstet.

Sollte am kommenden Montag der Betrieb an den Grundschulen für die Viertklässler wieder aufgenommen werden, sieht sich die Stadtverwaltung auch dafür gut gerüstet.

Hamm - Als Schulträger ist sie für die Ausstattung der Schulen mit Desinfektionsmitteln et cetera zuständig. Das laufe nach Plan, sagte Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann gestern. 1744 Jungen und Mädchen besuchen eine der vierten Klassen in Hamm.

1677 gehen zu einer der 27 Hammer Grundschulen, 67 zu einer der drei Förderschulen. Ob die Grundschulen tatsächlich wieder hochfahren werden, stand am Dienstag, 28.April auch für Hunsteger-Petermann in den Sternen.

Mehr Durchblick zu haben, erhofft er sich für den 1.Mai. Dann werde es eine Telefonkonferenz mit NRW-Ministerpräsident Armin Laschet zu diesem Thema geben. Doch auf eine Rückkehr ab dem 1.Mai scheint ausgeschlossen. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer kündigt an, dass Schüler, deren Abschluss im nächsten Jahr bevorsteht, am Donnerstag, 7.Mai wieder in den Unterricht dürfen. Gleiches gilt für Viertklässler. Das sind die nächsten Jahrgänge, die wieder in die Klassenräumen dürfen.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare