Feuer im Dachgeschoss

Hoher Sachschaden: Ursache für Brand im Bockumer Weg bekannt

+

Hamm-Norden - Bei dem Brand einer Dachgeschosswohnung im Bockumer Weg ist am Samstagnachmittag Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro entstanden. Die 31-jährige Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung. Jetzt hat die Polizei die wahrscheinliche Ursache für den Brand genannt. 

"Vermutlich war ein technischer Defekt an einem Akku-Ladegerät die Ursache für den Wohnungsbrand am Samstag, 18. Mai, am Bockumer Weg", heißt es in der Mitteilung der Polizei vom Dienstagmorgen. "Das stellten die Brandermittler der Hammer Polizei nach der Begutachtung des Brandortes fest." 

Weitere Untersuchungen stünden noch aus. Der entstandene Gesamtschaden werde auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Bei dem Feuer war am Samstagnachmittag eine 31-jährige Frau verletzt worden. Sie musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Ein Ehepaar, das die darunterliegende Wohnung bewohnte, kam bei Verwandten unter. Ihre Räume gelten durch das Eindringen von Löschwasser als unbewohnbar, hieß es am Unglückstag. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare