Auf dem Sachsenweg in Richtung Dasbecker Weg

10.000 Euro Sachschaden: Betrunkener fährt auf Taxi in Heessen auf

+

Hamm-Heessen - Auf dem Sachsenweg Ecke Dessauer Straße kam es am Montag kam es zu einem Auffahrunfall mit zirka 10.000 Euro Sachschaden. Der Unfallverursacher war betrunken. 

Wie die Polizei mitteilt, war ein 38-jähriger Taxifahrer aus Hamm gegen 2.50 Uhr auf dem Sachsenweg in Richtung Dasbecker Weg unterwegs, nachdem er zuvor zwei Fahrgäste aufgenommen hatte. Von diesen wurde er aufgefordert in Höhe der Dessauer Straße noch einmal anzuhalten, um einen weiteren Fahrgast aufzunehmen. 

Als der 38-Jährige mit dem gelben Mercedes Vito anhielt, kam es zum Zusammenstoß mit einem grauen Mercedes eines 24-Jährigen Hammers. Der 24-jährige Mann fuhr auf den Vito auf. 

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der 24-Jährige Alkohol getrunken hatte. Die Beamten nahmen ihn mit zur Polizeiwache, wo er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben musste. 

Die graue Mercedes C-Klasse wurde bei dem Unfall derart beschädigt, dass ein Abschleppdienst den Wagen von der Unfallstelle abholen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare