Zwölfjähriger gesteht sexuellen Missbrauch

Kamp-Lintfort - Er war nur wenig älter als seine Opfer: Ein gerade mal zwölfjähriger Junge hat zugegeben, sich an einem fünf und einem neun Jahre alten Kind vergangen zu haben. Seine Mutter brachte ihn zur Polizei.

Nach dem sexuellen Missbrauch an zwei fünf und neun Jahre alten Kindern im nordrhein-westfälischen Kamp-Lintfort ist der mutmaßliche Täter ermittelt. Am Mittwochabend habe sich ein zwölfjähriger Junge in Begleitung seiner Mutter auf einer Polizeiwache gemeldet und die Taten eingeräumt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Junge soll am Dienstag zunächst mit den beiden Kindern sowie einem Zehnjährigen gespielt haben. Dann habe er sie unter einem Vorwand in eine öffentliche Toilette am Spielplatz gelockt, hieß es weiter. Während der Zehnjährige flüchten konnte, soll sich der Junge an den beiden anderen Kindern vergangen haben. Anschließend flüchtete er.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare