Familiendrama

Zwei Tote nach Schießerei in der Schweiz

+
Zwei Tote nach Familienstreit in der Schweiz.

In der Schweiz hat sich ein tragisches Familiendrama ereignet: Eine junge Frau und ein Mann sind am Mittwoch tot aufgefunden worden, wie jetzt die Schweizer Kantonspolizei bekannt gab.

Payerne - Zwei Menschen sind bei einem Familienstreit in der Schweiz erschossen worden. Die Leichen einer jungen Frau und eines jungen Mannes seien in einem Wohnhaus in Payerne rund 50 Kilometer südwestlich von Bern gefunden worden, berichtete die Polizei im Kanton Waadt am Donnerstag. Der mutmaßliche Täter, ein 49 Jahre alter Portugiese, habe sich in der Nacht gestellt. Anwohner hatten am Mittwochabend mehrere Schüsse gehört und Alarm geschlagen. Die Polizei nannte einen Familienstreit als Auslöser. Zum konkreten Motiv machte sie zunächst keine Angaben.

Die Leichen einer jungen Frau und eines jungen Mannes seien in einem Wohnhaus in Payerne rund 50 Kilometer südwestlich von Bern gefunden worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare