Vier Wagen entgleist

Zugunglück in Moskau: 31 Verletzte

+
In Moskau kam es zu einem Zugunglück.

Moskau - Bei einem Zugunglück in Moskau sind mindestens 31 Menschen verletzt worden. Vier Wagen sind entgleist.

Der Fernzug Moskau-Brest fuhr am späten Samstagabend im Westen der russischen Hauptstadt auf einen Pendlerzug auf, wie die Nachrichtenagentur Tass berichtete. Vier Wagen des Pendlerzuges entgleisten. Ursache des Unfalls sei eine Notbremsung des Vorortzuges gewesen. Der Lokführer habe sie ausgelöst, weil vor ihm ein Fußgänger die Gleise überqueren wollte.

Von den Verletzten seien zwölf in umliegende Krankenhäuser gebracht worden, sagte Katstrophenschutzminister Wladimir Puschkow. Sechs seien in einem ernsten Zustand. In beiden Zügen saßen nach Behördenangaben insgesamt fast 500 Fahrgäste.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare