Zugunglück im Bahnhof von Malmö

+
Sieht schlimm aus, aber bei dem Zugunglück gab es nur einen Leichtverletzten.

Stockholm - Kleines Neujahrswunder in Schweden: Bei einem Zugunglück im Bahnhof von Malmö ist außer dem Lokführer niemand verletzt worden.

Der Mann wurde zudem nur leicht verletzt, wie die Bahngesellschaft SJ mitteilte. Der Expresszug hingegen wurde stark beschädigt, als sich am Samstag zwei Wagen ineinanderschoben. Der Lokführer wollten mit dem leeren Expresszug im Bahnhof der südschwedischen Stadt rangieren, als er in einen Rammbock krachte. Auf den umliegenden Bahnsteigen wurde niemand verletzt, allerdings wurde der Bahnhof kurzzeitig geräumt.

Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare