Zehn Tote, 30 Verletzte bei Busunglück in Kenia

+

Nairobi - Bei einem Busunglück in Kenia sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 30 wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Wie der kenianische Fernsehsender KBC berichtete, war der Bus in der Nähe der zentralkenianischen Stadt Limuru am Sonntag mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammengeprallt und hatte sich mehrfach überschlagen. Nach Angaben von Überlebenden war der Bus viel zu schnell unterwegs gewesen. Erst eine Woche zuvor waren sieben Menschen bei einem ähnlichen Unfall ums Leben gekommen. Nach Angaben des kenianischen Verkehrsministeriums starben allein im Dezember mehr als 400 Menschen auf den Straßen des ostafrikanischen Landes. Ursachen seien meist menschliches Versagen und technische Mängel in den oft überfüllten Fahrzeugen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare