Zapatero kritisiert Deutschland wegen Umgang mit EHEC

+
Kritisiert Deutschland und die EU wegen des Umgangs mit EHEC: Spaniens Ministerpräsident José Luis Rodriguez Zapatero.

Madrid - Der spanische Ministerpräsident José Luis Rodriguez Zapatero hat im Zusammenhang mit dem EHEC-Ausbruch scharfe Kritik an Deutschland und der Europäischen Kommission geübt.

Lesen sie auch:

Biologen fahnden mit Hochdruck nach EHEC-Auslöser

Zapatero erklärte am Donnerstag, die EU-Kommission habe die Warnung vor spanischen Gurken nicht schnell genug zurückgezogen, nachdem sie von den deutschen Behörden über die negativen Tests informiert worden sei.

Die Kommission “hätte schneller und entschiedener reagieren sollen“, sagte Zapatero einem Radiosender. Verantwortlich seien allerdings die deutschen Behörden, die fälschlicherweise spanische Gurken als den Auslöser der Erkrankungen ausgemacht hatten. Der Ministerpräsident erklärte, Spanien werde sich um eine Klärung und “angemessene Entschädigung“ bemühen.

EHEC: Was die Bauern mit ihrer Ware machen

EHEC: Was die Bauern mit ihrer Ware machen

EHEC hat bisher in Deutschland 16 Menschen das Leben gekostet.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare