360.000 Euro Schaden

Schock an Weihnachten: Kindergarten bei Brand zerstört – Familie entdeckt Feuer zufällig

+
In Eversmeer bei Wilhelmshaven wurde am ersten Weihnachtstag bei einem Brand eine Wohnung und ein Kindergarten zerstört. 

Am ersten Weihnachtstag wurde bei einem Brand eine Wohnung und ein Kindergarten zerstört. Nachdem der Sohn das Feuer zufällig entdeckte, konnte sich seine Familie retten. Der Schaden ist enorm.

Eversmeer - Am ersten Weihnachtstag geriet in Eversmeer bei Wilhelmshaven aus unbekannten Gründen der Dachstuhl eines Gebäudes in Brand. Nachdem der Sohn das Feuer zufällig entdeckte, konnte sich eine fünfköpfige Familie retten. Neben der Wohnung wurde auch ein Kindergarten in dem Haus unbenutzbar. Der Schaden wird auf 360.000 Euro geschätzt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Eversmeer bei Wilhelmshaven: Kindergarten bei Brand an Weihnachten zerstört 

Der bei dem Feuer in Eversmeer bei Wilhelmshaven entstandene Schaden wird auf 360.000 Euro geschätzt.

Gegen 17.17 Uhr am ersten Weihnachtstag kam es nach Polizeiangaben in der Schulstraße in Eversmeer bei Wilhelmshaven zu einem Gebäudebrand. Aus bisher unbekannten Gründen geriet dabei der Dachstuhl in Brand. Im Obergeschoss befindet sich ein Wohnung, im Erdgeschoss ein kommunaler Kindergarten. Die Wohnungsinhaber im Alter von 54 und 42 Jahren, deren Kinder im Alter von 20, 17 und zwölf Jahren sowie ein 20-jähriger Besucher konnten sich rechtzeitig und unverletzt ins Freie retten. 

Eversmeer bei Wilhelmshaven: Ursache für Feuer am Weihnachten unbekannt - Kindergarten betroffen 

Diezügig eintreffende Feuerwehr konnte bei dem Brand in Eversmeer bei Wilhelmshaven nicht verhindern, dass eine Wohnung und ein Kindergarten zerstört wurden.

Dem 20-jährigen Sohn war die ausgefallene Stromversorgung aufgefallen, weswegen er sich zu einer Baubude nahe des Gebäudes begab. Bei dieser Gelegenheit bemerkte er den qualmenden Dachstuhl und alarmierte die sich im Haus befindlichen Personen mit seinem Handy. Außerdem verständigte er per Notruf die Feuerwehr. Die Freiwilligen Feuerwehren der SG Holtriem trafen zügig ein, konnten jedoch nicht verhindern, dass die Wohnung durch den Brand unbenutzbar wurde. Auch der Kindergarten ist betroffen. Der Gebäudeschaden wird auf 360.000 Euro geschätzt. Die betroffenen Mieter kamen bei Verwandten unter.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich bei Cuxhaven. Eine junge Familie wurde bei dem tragischen Unglück beinahe komplett ausgelöscht.

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind an Heiligabend sieben Personen verletzt worden. Ein Mercedes-SUV hatte einen VW Lupo gerammt, auch ein Tesla und ein BMW waren beteiligt.

Zu einem rätselhaften Vorfall kam es in Osnabrück. Unbekannte setzten in einer Restaurant-Toilette Klopapier in Brand, während nebenan ein Betrunkener schlief.

Ein missglücktes Überholmanöver führte zu einem heftigen Unfall auf der A30 bei Osnabrück. Drei Fahrzeuge waren in den Crash verwickelt, der die Autobahn in ein wahres Schlachtfeld verwandelte.

Spektakulärer Unfall mit einem Audi A5: An Heiligabend ist ein betrunkener Autofahrer aus einer Kurve geflogen und rund zehn Meter über einen Kanal geschossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare