„Markantes Wetter“

Wetter in Köln: DWD warnt erneut vor Starkregen

Regentropfen fallen am 19.08.2013 in Köln (Nordrhein-Westfalen) vor dem Dom aus einer dunklen Wolke
+
Für Köln gilt am Dienstag eine Warnung vor Starkregen – von sommerlichen Augustwetter keine Spur also. (Archivbild)

Der Dienstag bringt für Köln Regen, der DWD warnt sogar vor Starkregen. Bis zu 35 Liter Regen pro Quadratmeter sind in sechs Stunden möglich.

Köln – Das Wetter in Köln* bleibt zum August-Beginn ungemütlich. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) erklärt, gilt für den Zeitraum zwischen 9 und 17 Uhr sogar eine „amtliche Warnung vor markantem Wetter“. Diese bringt Starkregen und Niederschlagsmengen zwischen 20 und 35 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden mit sich. Aufgrund von Platzregen kann es laut DWD sogar zu Verkehrsbehinderungen kommen.
24RHEIN* zeigt, was die Starkregen-Warnung für Köln bedeutet.

Im Gegensatz zu dem großen Unwetter Mitte Juli wird der Starkregen allerdings wesentliche schwächer ausfallen. Damals fielen in sechs Stunden sogar bis zu 60 Liter pro Quadratmeter. (mo)*24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare