250-Kilo schwer: Weltkriegsbombe mitten in Kassel gefunden

Unweit vom Stadtzentrum der nordhessichen Metropole Kassel ist eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe entdeckt worden.

Kassel - Nach Angaben der Polizei soll der Fundort des Sprengkörpers in der Nähe eines Schwimmbades sein. Bei dem Bad handelt es sich um das Auebad - das wohl größte Freizeitbad mit Außenanlage innerhalb der Stadt.

Wann und wie die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden soll, ist momentan noch nicht klar. Auch der Umfang der Räumung ist derzeit noch nicht absehbar.

Nähre Informationen zum Geschehen rund um die Bombenentschärfung in Kassel gibt es bei den Kollegen von hna.de*

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Andreas Berger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare