Je 250 Kilogramm

Vier Weltkriegsbomben in Oranienburg entdeckt

Oranienburg - Sie sind rund 70 Jahre alt, aber immer noch sehr gefährlich. Nördlich von Berlin wurden nun vier Bomben aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Am Freitag sollen sie entschärft werden.

In Oranienburg nördlich von Berlin sind auf einem Grundstück vier Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die je 250 Kilo schweren Blindgänger sollen alle an diesem Freitag entschärft werden, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Am Freitagmorgen soll ein Sperrkreis mit einem Radius von 1000 Metern eingerichtet werden. In dem Bereich sind nach Angaben der Stadt etwa 4300 Menschen gemeldet. Außerdem befindet sich dort ein S-Bahnhof. Deshalb muss auch der Bahnverkehr vorübergehend gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare