Filme für jeden Beziehungsstatus 

Die besten Filme zum Valentinstag 2017

+
Ungeliebter Valentin? / Der Valentinstag ist eine Liebe auf den zweiten Blick

München - Am Dienstag, 14. Februar, ist Valentinstag! Wir haben uns durch die Archive gewühlt und eine Liste der Top-Filme zum Valentinstag 2017 erstellt. 

Für verliebte Paare ist der Valentinstag am 14. Februar ein besonderer Tag der Liebe. Singles packt jedes Jahr die blanke Panik, wieder niemanden in ihrem Leben zu haben. Für Familien ist der Valentinstag 2017 dagegen bloß ein Wochentag und Geschiedene möchten den 14. Februar am liebsten ganz streichen. Am Ende des Tages landet aber irgendwie dann doch jeder auf der Couch bei einem Film. Wir haben deswegen - speziell auf den aktuellen Beziehungsstatus zugeschnitten - eine Auswahl an grandiosen Filmen zusammen gesucht und die passenden Trailer verlinkt. 

Valentinstag 2017: Die Top-10-Filme für Paare: 

Was wäre der Valentinstag ohne Liebesfilm den man sich gemeinsam mit seinem Schatz, zusammengekuschelt unter der Decke, anschaut? Hier gibt es Filme, die ein wenig von den üblichen Romantik-Listen abweichen: 

  • Für immer Adaline: Der Film „Für immer Adaline“ schafft mit einer grandiosen Besetzung (Blake Lively, Harrison Ford und Game-of-Thrones-Schnuckel Michiel Huisman) und dem Spagat zwischen Liebesgeschichte zum Valentinstag und Science-Fiction-Twist einen Geniestreich. Frauen können auf dem Heimkino die Liebesgeschichte anhimmeln und Männer überzeugen die wissenschaftlichen Hintergründe. Der Aufwand, der für die historisch akkurate Kostümierung der verschiedenen Jahrzehnte betrieben wurde, ist nahezu beispiellos und sollte als Extra-Schmankerl unbedingt nach dem Film auf dem Bonusmaterial der DVD/Blu-Ray angesehen werden!
  • Alles eine Frage der Zeit: Der gleiche „Kompromiss-Weg“ gilt für „Alles eine Frage der Zeit“, bei dem die Liebe, geschickt von Richard Curtis inszeniert, mit dem Element der Zeitreise verknüpft wird. Jeder Mann der Familie kann durch die Zeit reisen. Deswegen beschließt Tim (der drollige Newcomer Domhnall Gleeson) sich mit seiner Fähigkeit eine Freundin zu suchen. Zusätzlich zu Gleeson holte Richard Curtis noch den brillant-düsteren Bill Nighy und die liebenswerte Rachel McAdams ins Boot. Der Film schafft zum Valentinstag 2017 eine charmante Atmosphäre, die Lacher und ein wohliges Gefühl garantiert.
  • Can a song save your life: Dieser Film ist auch nach dem Valentinstag 2017, wegen des Oscar-nominierten Soundtracks von Gregg Alexanders, nicht mehr aus dem Kopf zu bekommen. „Can a song save your life“ erzählt in zwei Erzählsträngen von der atemberaubenden Symbiose zwischen Liebe und der Musik, die verbinden, aber auch trennen kann. Kostüm-Königin Keira Knightley singt in diesem Film als Musikerin Greta mit einem von Dan (Mark Ruffalo) produzierten Outdoor-Album gegen den Liebeskummer - verursacht von Exfreund Dave (Adam Levine) - an und lässt jedes Heimkino schmelzen. Ein echter Gänsehaut-Garant! 
  • Stolz & Vorurteil: Hauptsächlich für die Partnerin geeignet, ist die Gruppe der kostümierten Liebesfilme. Der Verfilmung des klassischen Liebesromans von Jane Austen „Stolz und Vorurteil“, wieder mit Keira Knightley, ist es zu verdanken, dass die britische Schriftstellerin auch 200 Jahre nach ihrem Tod für ihre moderne Betrachtung der fünf Bennet-Schwestern verehrt wird. Wer seiner Partnerin zum Valentinstag eine Freude machen will, besorgt diesen Film.
  • Am grünen Rand der Welt: Gleiches gilt für Schriftsteller Thomas Hardy, der mit „Am grünen Rand der Welt“ schon im Jahr 1874 das Bild der selbstbewussten Farmerin Bathsheba Everdene (die schon in „The Great Gatsby“ faszinierende Carey Mulligan) entwarf, die sich zwischen drei Männern entscheiden muss. Klassisch aber selbstbewusst inszeniert Regisseur Thomas Vinterberg die Gratwanderung zwischen der Suche nach Liebe und Unabhängigkeit, der sich auch Paare in der Gegenwart stellen müssen.
  • Die Gärtnerin von Versailles: Der Film „Die Gärtnerin von Versailles“ ist das letzte großartige Werk von und mit dem verstorbenen Alan Rickman. Kate Winslet kämpft als Landschaftsgärtnerin des Schloss Versailles an der Seite von André Le Notre, verkörpert von Newcomer-Liebling Matthias Schoenaerts, für die Verwirklichung ihres Barockgartens am Schloss des Sonnenkönigs Ludwig XIV (Alan Rickman). Die Seide rauscht, der Brokat glänzt und die Freundin wird vom furiosen Feuerwerk der Flora und Fauna begeistert sein! Eine Wohltat fürs Auge zum Valentinstag 2017.
  • Speed, Ritter aus Leidenschaft und Gangster Squad: Action zum Valentinstag 2017: Diese drei Action-Filme sind eine Zwischenlösung in der Mitte von Liebesgeschichte und Actionfilm und werden am Valentinstag für Harmonie sorgen. Neben den Hauptdarstellern („Matrix“-Beau Keanu Reeves, der schmerzlich vermisste Heath Ledger und „LaLa Land“-Eyecandie Ryan Gosling) gibt es geballte Action mit einem gekidnappten Linienbus („Speed“), einer Tellerwäscher-zum Millionär-Geschichte („Ritter aus Leidenschaft“) und den wohl härtesten Mafiosi überhaupt („Gangster Squad“). Alle drei werden es schaffen, auf ihre Art zu überraschen und den Valentinstag am 14. Februar zu etwas Besonderem werden zu lassen.
  • Notting Hill: Vielleicht schon lange nicht mehr gesehen, aber doch gleich wiedererkannt. Als „Schnulzen“-Klassiker empfehlen wir zum Valentinstag DIE britische Taschentuch-Romanze „Notting Hill“ aus dem Jahr 1999. Hugh Grant verkörpert den verpeilten und etwas unbeholfenen Buchhändler William Thacker, der in seinem Laden von einer der berühmtesten Schauspielerinnen seiner Zeit (Oscar-Preisträgerin Julia Roberts) überrascht wird und sich trotz aller Widerstände in sie verliebt. Tränen-Gefahr!

Die TOP-Filme für Single-Männer zum Valentinstag 2017

Während die Paare am Tag der Liebe in ihren Gefühlen schwelgen, wünschen sich Single Männer einfach nur jemanden an ihrer Seite oder ein paar kurzweilige Stunden vor der Glotze, mit der sie über die letzte verlorene Liebe hinweg kommen möchten.

  • 500 Days of Summer: Die Wunden sind noch ganz frisch und ihr fühlt euch am Valentinstag alleine und verwundet? Dann ist Tom Hansen (gespielt vom brillant unterschätzten Joseph Gordon-Levitt) in „500 Days of Summer“ der Richtige für euch! Der liebenswert leidende Hauptcharakter wurde auch gerade verlassen und versucht, in hinreißenden 95 Minuten mit fabelhaftem Filmsoundtrack, über eine große Liebe hinweg zu kommen. Ein Gefühl der Hoffnung ist nach der Indie-Romanze garantiert!
  • Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt: So ganz anders ausgelegt ist „Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt“ mit Steve Carell. Ein Asteroid wird definitiv die Erde zerstören. Durch diesen drohenden Exitus versucht Dodge, deswegen gerade von seiner Frau abserviert, in den letzten Tagen seines durchschnittlichen Lebens etwas zu finden, dass seinem Leben eine Bedeutung gibt. Skurril, wunderlich und voller tragischer wie komischer Begegnungen vermittelt der Film, jeden Moment so einzigartig wie möglich zu verbringen - selbst als Single.
  • Ex Machina: Dass es auch absolut okay ist, sich mit technischen Intelligenzen von echten Frauen ablenken zu lassen, vermitteln die außergewöhnlich, ästhetischen Fantasydramen „Ex Machina“ und „Her“. Im versteckten Luxus-Anwesen des Internet Millionärs Nathan (Oscar Isaac) soll ein junger Mann (und wieder: Domhnall Gleeson) die Fähigkeiten der, mit künstlicher Intelligenz geschmückten und wunderschönen, Roboterfrau Ava (anmutig: Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander) testen. Aber bald wird aus einem einfachen Experiment ein psychologischer Kampf, in dem die Grenzen von Mensch und Maschine verschwimmen.
  • Her: In „Her“ reicht dem hochsensiblen Theodore nach einer gescheiterten Beziehung alleine die Stimme der technisch-generierten Samantha (Scarlett Johansson), um sich über gemeinsam geteilte Bedürfnisse und Sehnsüchte ineinander zu verlieben. Ein zurecht Oscar-prämiertes Drehbuch für einen so ganz „anderen“ Film.
  • The Purge-Trilogie: Manchmal muss aber auch zum Valentinstag dieser ganze Romantik-Film-Mist einfach nicht sein. Möglichst viel Blut in eine gute Story eingepackt soll her! Ein Sternchen deswegen für die Trilogie (ein nächster Teil ist bereits in Planung) „The Purge-Die Säuberung“, „The Purge: Anarchy“ und „The Purge: Election Year“ (alle mit einer FSK ab 16 Jahren). Die dystopischen Thriller erlauben während dieser einen Nacht im Jahr Gemetzel (inklusive Mord) ohne Konsequenzen. Seelen sollen dadurch gereinigt werden (und Straßen vor Obdachlosen) und Amerika dadurch „wieder great werden“. Besonders beängstigend dieser Tage, da gerade Teil drei, „The Purge: Election Year“ hochmoralisch die Frage aufwirft, ob die Reichen wirklich Schutz vor den Armen brauchen oder ob es nicht eigentlich genau andersherum ist.

Die TOP-Filme für Single-Frauen zum Valentinstag 2017

Ein ausgemachter Mädelsabend , ganz wie Carrie Bradshaw in „Sex and the City“ ist perfekt, um gerade am Valentinstag 2017 Strategien zu überlegen, wie zur Hölle man endlich einen akzeptablen Lebensgefährten an seine Angel bekommt - oder um sein Dasein als Single einfach mal gehörig zu feiern!

  • How to be Single: Eine Ode an die alleinstehende Frau ist dieses Feuerwerk der romantischen Komödie. In „How to be Single“ steht Neu-Single Alice („Shades of Grey“-Unterworfene Dakota Johnson) im Vordergrund, die mit Hilfe von Freunden und Pleiten, Pech und Pannen lernt, dass es doch manchmal gar nicht so schlimm ist, ohne Mann zu leben. Ein Film, der zu Valentinstag Lust auf Feiern im Club macht, nicht zuletzt wegen Film-BFF und Stand-Up-Komikerin Rebel Wilson.
  • The F-Word: Um sich zum Valentinstag 2017 auch mal in die Männer hinein zu versetzen, dreht sich in „The F-Word“ alles um Ex-Harry-Potter-Star Daniel Radcliffe. Seine Figur Wallace lernt auf einer Party eine tolle Frau kennen (hoffentlich bald ein wenig berühmter: Zoe Kazan), die aber fest liiert ist. Ob man für seine neue beste Freundin immer ein wenig mehr als nur platonische Freundschaft empfinden darf, ist die zentrale Frage dieser Geschichte, die eigene Muster mit scharfzüngigen Dialogen und toller Musik hinterfragt.
  • Es ist kompliziert: In „Es ist kompliziert“ klaut die etwas neurotische Single-Frau Nancy (Lake Bell) einer anderen Dame ihr Blind-Date (großartig: Simon Pegg). Was als katastrophales erstes Date anfängt, könnte die Chance auf die große Liebe sein. Die Botschaft des Films aus dem Jahr 2015 ist, alte Muster zu durchbrechen und sich auch einmal etwas zu trauen - gerade zum Valentinstag am 14. Februar.
  • Two Night Stand: Auch wenn „Two Night Stand“ im verschneiten New York spielt, gehört diese Komödie trotzdem ins Valentinstags-Ranking. Denn die Verlassene Megan organisiert ihrem gebrochenen Herzen via App einen Mann für die Nacht („Whiplash“-Sensation Miles Teller). Die Handlung, dass New York einen Blizzard erlebt und Megan ihr Betthäschen tatsächlich kennen lernen muss, regt sicher jeden Mädelsabend zur Diskussion an.

TOP 3-Filme für Geschiedene zum Valentinstag 2017

Immer mehr Menschen beenden ihre Liebe und die langjährige Beziehung aus unterschiedlichsten Gründen. Da ist der offizielle „Ich stelle meine Liebe richtig zur Schau“-Valentinstag ein regelrechter Alptraum für gerade erst oder schon längere geschiedene Personen. Doch es gibt Filme, die zumindest kurz von unglücklichen Zeiten ablenken.

  • Wenn Liebe so einfach wäre: Die Sachverständige für Herzen, Nancy Meyers, stellt in „Wenn Liebe so einfach wäre“ Ikone Meryl Streep in ihr Zentrum. Die Geschiedene Jane muss sich über ein Jahrzehnt nach der Trennung zu Ehemann Jake (Alec Baldwin) mit erneut aufkeimenden Gefühlen zu ihrem Ex auseinandersetzen. Mit drei Erwachsenen Kindern, einem bereits mit einer anderen Frau verheirateten Ex-Ehemann als Affäre und einem neuen, liebenswerten Architekten als aussichtsreichen Kandidaten, schafft Meyers eine Wohltat für geschundene Herzen. Dazu noch famose Dialoge, geschmackvolle Inneneinrichtungen und der Funken Frohsinn wird geweckt!
  • Eat, Pray, Love: Trotz Haus, Ehemann und glänzender Karriere ist manchmal eben nicht alles gold, was glänzt. In der Verfilmung des autobiographischen Bestsellers „Eat, Pray, Love“ verkörpert Oscar-Preisträgerin Julia Roberts die Schriftstellerin Elisabeth Gilbert. Sie beschließt, nach ihrer Scheidung alles zu riskieren und ihr altes, wohlgeordnetes Leben für ein Jahr hinter sich zu lassen. Mit Stationen in Italien, Indien und Indonesien wird die Reise rund um die Welt zu einer Suche nach sich selbst und zu einem neuen Anfang. Fernweh-Potenzial!
  • Learning to Drive: Noch eine Schriftstellerin, die nach dem Scheitern ihrer Ehe auf der Suche nach neuen Wegen ist. Dort trifft Wendy (Patricia Clarkson) ganz unerwartet in „Learning to Drive“ auf ihren Fahrlehrer Darwan (famos: Sir Ben Kingsley). Sie steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Ehe und er kurz vor der Hochzeit - zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und sich trotzdem während der gemeinsamen Fahrstunden ihr Herz öffnen. Worauf es im Leben wirklich ankommt, wird beiden erst nach und nach wieder bewusst: Einfach losfahren und alle Herausforderungen mit neuem Mut meistern. Eine tolle Botschaft zum Valentinstag!

Top-3-Filme zum Valentinstag 2017 für Familien auf der Couch

Der Valentinstag 2017 ist ein ganz normaler Dienstag für den Großteil der Familien. Die Kinder hatten einen anstrengenden Tag in der Schule, die Arbeit war auch nur so mittelmäßig. Es wird zusammen gegessen und dann geht das große Gerangel um die Fernbedienung los. Damit alle zufrieden sind, gibt es hier drei Filme, bei der alle Familienmitglieder gerne bis zum Ende im gemeinsamen Wohnzimmer sitzen bleiben.

  • Monsieur Claude und seine Töchter: Die französische Filmkomödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ des Regisseurs und Drehbuchautors Philippe de Chauveron aus dem Jahr 2014 spielt mit der Angst der Eltern, welche Lebenspartner sich die eigenen Kinder wohl in der Zukunft aussuchen. In diesem Fall heiraten die Töchter von Claude und Marie Verneuil aus Chinon keine katholischen Franzosen wie geplant, sondern einen Chinesen, einen Juden und einen algerischen Muslimen. Auf der letzten Tochter Laure ruht die Hoffnung der Eltern, doch als die einen afroamerikanischen Schauspieler anschleppt, ist Ärger vorprogrammiert. Mit traditionellen Idealen und Rassismus spielend, ist der urkomische Streifen ein lustiger Spaß - selbst für Teenager am Valentinstag.
  • Mulan: Der klassische Mittelweg, die ganze Familie glücklich zu stimmen, ist nach wie vor Disney. Mit dem Animationsfilm „Mulan“, der bereits 1998 erschien, werden alle zufrieden sein. Im Zentrum steht die selbstbewusste Fa Mulan, die ihren Vater vor dem Kriegsdienst an der chinesischen Mauer beschützen will und sich deswegen, als Mann verkleidet, in das Ausbildungslager schummelt. Mulan vereint mit Kampfsequenzen und einer zarten Liebesgeschichte jedes Geschwisterpaar und sorgt mit peppigen Dialogen und farbenfrohen, chinesischen Landschaftsszenerien für einen harmonischen Valentinstag vor dem Heimkino.
  • Real Steel: Gerade Jungs und ihre Väter kommen bei dem Science-Fiction-Film „Real Steel“ zusammen voll auf ihre Kosten. Im Jahr 2020 werden Menschen im Boxring durch Roboter ersetzt. Einst ein ganz großer in diesem Kampfbereich ist Vater Charlie Kenton (Hugh Jackman) ausgebrannt. Weil seine Mutter stirbt, soll Sohn Max (Dakota Goyo) jetzt zu seinem Vater, den er kaum kennt. Als Max ihm einen ausrangierten Sparring-Roboter namens „Atom" präsentiert, ist er zunächst wenig begeistert, doch darin bekommen Sohn und Vater eine gemeinsame Chance, zu einer Familie zu werden. Ein absolut familientauglicher Blockbuster, der gerade am Valentinstag zur rechten Zeit kommt.

Top-Filme am Valentinstag 2017 für Witwen/Witwer

  • P.S. Ich liebe dich: Witwe Holly (Oscar-Preiträgerin Hilary Swank) bekommt nach seinem Tod Briefe ihres verstorbenen Ehemanns, die ihr zurück ins Leben helfen. 
  • Love Happens: Bestseller-Autor Burke (Aaron Eckhart) hat aus dem Tod seiner Frau einen Selbsthilfe-Erfolg gemacht. Doch als er Floristin Eloise (Jennifer Aniston) trifft, lässt sie seine aufgestellte Fassade bröckeln.
  • Man lernt nie aus: Witwer Ben Whittacker (Oscar-Preisträger Robert De Niro) wird als Senior-Praktikant in einer Modefirma angestellt und lernt durch diese neue Arbeit das Leben wieder zu schätzen und die Menschen seiner Umgebung zu verändern, allen voran Chefin Jules Austin (großartig: Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway).
  • Southpaw: Von ganz unten kämpft sich Boxer Billy Hope (sensationell: Jake Gyllenhaal) nach dem Tod seiner Frau zurück, um das Sorgerecht für seine Tochter zurück zu gewinnen.

TOP-Filme für Valentinstag-Hasser

  • Cabin in the Woods: Die Horrorfilm-Parodie nimmt das Genre mit seinen ungewöhnlichen Methoden auf die Schippe.
  • Whiplash: Bluten für den besten Beat muss Miles Teller im Oscar-nominierten Jazzfilm.
  • Stirb Langsam: Die klassische Action-Reihe um Polizisten John McClane (Bruce Willis) ist immer einen Abend wert - den letzten Teil aber unbedingt weglassen.
  • Nightcrawler: Jede Nacht hat ihren Preis für Verbechens-Paparazzi in Los Angeles, vor allem für den einnehmend-verstörenden Reporter Lou Bloom (und wieder hervorragend: Jake Gyllenhaal).

Top-Filme zum Valentinstag für Betrüger

  • The Loft: Vier Männer (unter anderem Matthias Schoenaerts und James Marsden), die für ihre Affären ein Loft kauften, werden von ihren Geheimnissen ein- und überholt.
  • Gone Girl: Dieser Film dringt in die Köpfe jeder Eheleute ein. Wie gut kennt man den Menschen wirklich, den man liebt? Ben Affleck und Rosamund Pike in einem gnadenlosen Katz-und Maus-Spiel nach der Buchvorlage von Gillian Flynn.
  • Last Night: Das Filmdrama beschäftigt sich mit der Frage, ab welchem Zeitpunkt Betrug anfängt und ob er jemals aufhört. Ob sexuell wie bei Sam Worthington und Eva Mendes, oder auf gefühlvoller Ebene wie Keira Knightley und Guillaume Canet - ein zutiefst unterschätzter Film!

Allen gilt: Viel Spaß beim Ansehen der Filme und einen schönen Valentinstag!

Julia Langhof

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare