Zwei Opfer in Bremervörde

Tödlicher Eisdielen-Unfall: So lautet das Urteil

+
Das Unglücksfahrzeug steht nach dem Unfall fast vollständig in einer Eisdiele. Foto: Christof Dathe

Bremervörde - Zwei Menschen starben, als ein Auto im Sommer 2015 in eine Eisdiele raste. Nun wurde das Urteil des Gerichts verkündet.

Im Prozess um den tödlichen Eisdielen-Unfall im niedersächsischen Bremervörde wurde nun das Urteil gesprochen.

Die angeklagte 61 Jahre alte Frau war im Juli 2015 mit ihrem Auto in ein Eiscafé in Bremervörde gerast. Bei dem Unfall starben ein 2-jähriger Junge und ein 65 Jahre alter Mann. Neun Menschen wurden teils schwer verletzt, darunter die Fahrerin.

Im Prozess um den tödlichen Eisdielen-Unfall im niedersächsischen Bremervörde hatte die Staatsanwaltschaft zunächst eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und vier Monaten für die 61-jährige Angeklagte gefordert. Die Frau habe sich der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung schuldig gemacht, sagte der Staatsanwalt am Mittwoch vor dem Amtsgericht Bremervörde.

Die Angeklagte wurde wegen Epilepsie behandelt

Schwere gesundheitliche Probleme hat die Frau nach Angaben von Medizinern schon lange. Vor Gericht bestätigten Ärzte, dass sie jahrelang wegen Epilepsie behandelt wurde. Der Hausarzt der Frau berichtete, dass mit Antiepileptika-Medikamenten Alkoholentzugskrämpfen vorgebeugt werden sollte.

Vor Gericht hatte die Frau den Hinterbliebenen der Opfer ihr Beileid ausgesprochen. Es tue ihr entsetzlich leid, sagte sie am ersten Verhandlungstag Ende Januar.

So lautet das Urteil des Gerichts

Zum Prozessende ist die 61-Jährige angeklagte Autofahrerin am Mittwoch nun zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden. Die Frau habe sich der fahrlässigen Tötung, der fahrlässigen Körperverletzung und der fahrlässigen Straßenverkehrsgefährdung schuldig gemacht, urteilte am Mittwoch das Amtsgericht Bremervörde. Ihren Führerschein muss die Frau für weitere zwei Jahre abgeben und eine Geldstrafe von 1200 Euro zahlen. 

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare