Unfall auf der A17

Lastwagen verliert 18.000 Stück Butter

Dresden/Pirna - Ein ungewöhnlicher Unfall hat sich in der Nacht zum Freitag auf der A17 Dresden Richtung Prag ereignet. Bei Pirna kippte ein Lastwagen um, der Butter geladen hatte. Sehr viel Butter.

18.000 Stück Butter hat ein Lastwagen bei einem Unfall am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn A17 (Dresden-Prag) verteilt. Aus noch unbekannten Gründen kam der Sattelzug kurz nach Mitternacht nahe der Abfahrt Pirna (Sächsische Schweiz) von der Fahrbahn ab und kippte um, wie die Polizei in Dresden mitteilte. Die Ladung verteilte sich auf der Autobahn. Das Fahrzeug wurde mit einem Kran wieder aufgerichtet, die Butter eingesammelt. Der 40 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die Autobahn blieb drei Stunden lang gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare