Schreck um Sonntagfrüh um 2 Uhr

44-Jähriger irrt nur in Unterhosen durch die Nacht

+
44-Jähriger irrt nur in Unterhosen durch die Nacht (Symbolfoto).

Draußen war es bitterkalt und trotzdem irrte ein Mann (44) nur mit Unterhosen bekleidet durch die Nacht. Zum Glück entdeckte ihn ein Autofahrer.    

Überlingen - Trotz Nachtfrost hat sich in Überlingen am Bodensee ein Schlafwandler nur in Unterhosen auf die Straße verirrt. Ein Autofahrer erbarmte sich des 44-Jährigen und setzte ihn am Sonntagmorgen gegen 02.00 Uhr zum Aufwärmen in seinen Wagen, wie die Polizei mitteilte. 

„Es war nicht das erste Mal“

Dort wachte der Mann auf und erklärte, es sei das erste Mal, dass er beim Schlafwandeln sein Haus verlassen habe. Eine Streifenwagenbesatzung brachte den Mann zu einer Verwandten.

Lesen Sie auch: Eine Frau staunte wohl nicht schlecht, als sie in der Nacht einen kleinen Jungen im Schlafanzug mutterseelenallein herumwandern sah.

Vor Jahren stürzte der Frontmann der Bananafishbones, wie tz.de* berichtet, beim Schlafwandeln vier Meter in die Tiefe.

Ein Mann aus dem Thüringer Eichsfeld hat sich bei der Suche nach einem besseren Internet-Empfang zu weit aus dem Fenster gelehnt. 

dpa


*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare