Eine Tote, zwei Verletzte

Überfall in Wiesbaden: Täter auf der Flucht

+
Nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Wiesbaden untersuchen Beamte der Spurensicherung den Tatort.

Wiesbaden - Bei einem Raubüberfall  auf einen Kiosk in Wiesbaden-Biebrich ist am Dienstagmorgen eine Frau getötet  worden. Das Motiv des Täters ist noch immer unklar. 

Außerdem wurden nach Angabe der Polizei zwei Männer schwer verletzt. Sie kamen in Krankenhäuser. Nach Angaben der Polizei betrat ein bewaffneter Mann den Kiosk im Stadtteil Biebrich. Ein Zeuge habe beobachtet, wie der Mann schoss.

Die Hintergründe der Tat sind noch immer unklar. Die Polizei fahndet aktuell nach einem flüchtigen Täter mit folgenden Erkennungszeichen: Etwa 20 bis 30 Jahre alt, 165 bis 175 Zentimeter groß, helle Haut, mit Schnauzbart und korpulenter Statur. 

Mittlerweile sind auch Hubschrauber über dem Gebiet im Einsatz. Die Kriminalpolizei und die Spurensicherung sind des Weiteren mit der laufenden Untersuchung des Tatorts beschäftigt.   

 

slo/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.