Turin

Schock um Unesco-Weltkulturerbe: Königliche Reitschule in Flammen

+
Königliche Reitschule in Flammen: Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpfen gegen die Flammen.

Es ist eine architektonische Besonderheit und gehört deswegen zum Unesco-Weltkulturerbe. Nun stand die königliche Reitschule in Turin in Flammen.

Turin -  Die ehemalige königliche Reitschule im Zentrum von Turin ist teilweise abgebrannt. Das Gebäude, das zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, fing am Montagmorgen Feuer, wie die italienische Feuerwehr mitteilte.

Turin: Königliche Reitschule in Flammen

Der Dachstuhl wurde zerstört. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer jedoch löschen, niemand wurde verletzt. Das Gebäude im Stadtzentrum gehört zu den Residenzen des Königshauses Savoyen, das aus Turin stammt. Es ist für seine architektonischen Besonderheiten bekannt und wurde zuletzt von Künstlern besetzt. Auch in der Vergangenheit hatte es dort schon mal gebrannt. Die Ursache für das jetzige Feuer war zunächst unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare