Er dachte, alles würde wieder gut werden

So tragisch: Vater stirbt nur Stunden nach seinem Sohn

Gestorben an gebrochenem Herzen: Ein augenscheinlich gesunder Vater ist im Alter von 54 Jahren gestorben, nachdem sein Sohn wenige Stunden zuvor den Verletzungen eines tragischen Überfalls erlegen war.

New York - Duro Akil verstarb am Mittwoch im Alter von 34 Jahren, nachdem ihn zwei Tage zuvor ein Unbekannter an der eigenen Wohnungstür niedergeschossen und ihn schwer verletzt hatte, wie die New York Daily News berichtet. Die Wohnung gehörte ihm und seinem Vater Okera, wo die beiden zusammen wohnten. Der Vater berichtete, dass es einen Streit im Flur gegeben habe soll. Sein Sohn habe nichtsahnend die Tür geöffnet - und dann geschah es: Ein Mann schoss auf Duro Akil. 

Zu dem Zeitpunkt den Vorfalls plante Okera Ras gerade eine große Familienfeier, die schon nächste Woche stattfinden sollte. Bis zuletzt hoffte die Familie, einschließlich Vater Okera, alles würde wieder gut werden - doch dann die Todesnachricht am Mittwoch.

Das schien das Herz des Vaters nicht zu verkraften...

Nach Tod des Sohnes: Vater geht schlafen und wacht nicht mehr auf

Als er sich am Mittwoch, dem Todestag seines Sohnes, zum Schlafen hinlegte, wachte er nie wieder auf. Das Herz von Okera Ras hörte einfach auf zu schlagen und der Vater starb noch am selben Tag, wie sein Sohn. Und das, obwohl es ihm gesundheitlich gut ging, wie seine Tochter Makini Akil der New York Daily News berichtete. Die Polizei berichtete von einem Herzinfarkt, den der eigentlich kerngesunde Vater erlitten habe.

mpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.