Video: Amokläufer stürmt Schulkonferenz 

+
Ein Mann hat eine Sitzung der örtlichen Schulaufsichtsbehörde von Panama City gestürmt und wild um sich geschossen. Als er verletzt zu Boden ging, tötete er sich selbst.

Washington - Ein Mann hat eine Sitzung der örtlichen Schulaufsichtsbehörde von Panama City in Florida gestürmt und wild um sich geschossen. Zu sehen ist der Vorfall in einem dramatischen Video.

Hier ist das Video zu sehen!

Bei einer Geiselnahme im US-Bundesstaat Florida hat sich der Täter nach einem Schusswechsel selbst getötet. Der Mann war am Dienstag während einer Sitzung der örtlichen Schulaufsichtsbehörde von Panama City auf das Podium gegangen und hatte die weiblichen Anwesenden mit vorgehaltener Waffe aufgefordert, den Saal zu verlassen, wie Lokalzeitung “News Herald“ online berichtete. Kurz darauf habe er mehrere Schüsse auf die verbliebenen Männer abgefeuert. Getroffen wurde aber niemand. Der herbeigeilte Sicherheitschef des Bezirks habe daraufhin das Feuer auf den Geiselnehmer eröffnet. Als dieser verletzt zu Boden sank, habe er sich selbst in den Kopf geschossen.

Zunächst hatte die Zeitung berichtet, dass der Täter nur mit einer Schreckschusspistole bewaffnet war und von dem Sicherheitschef erschossen worden sei. Wie die Polizei später mitteilte, handelte es sich jedoch bei der Waffe des Täters um eine scharfe kleinkalibrige Pistole.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare