105 Tonnen Marihuana in Mexiko beschlagnahmt

Tijuana - Militär und Polizei haben am Montag in der mexikanischen Stadt Tijuana nahe der US-Grenze insgesamt 105 Tonnen Marihuana beschlagnahmt. Das ist der größte Drogenfund seit Jahren in Mexiko.

Den Fahndern war nach Behördenangaben ein verdächtiger Konvoi von sieben Lastwagen aufgefallen. Bei der Operation kam es zu einem Feuergefecht. Dabei wurden ein Polizist und ein mutmaßlicher Drogenschmuggler verletzt. Insgesamt seien elf Verdächtige festgenommen worden. In drei Lastwagen waren Drogen versteckt. Bei anschließenden Durchsuchungen wurde in mehreren Verstecken auch Rauschgift gefunden. Es sei 10 000 Pakete mit Drogen sichergestellt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare