Tödlicher Fußball-Streit: Haftstrafe für Schützen

+
Streit im WM-Sommer 2010 in Hannover. Ein Frührentner bringt zwei italienische Fußball-Fans um.

Hannover - Nach den tödlichen Kopfschüssen auf zwei italienische Fußballfans muss ein Frührentner aus Hannover für 14 Jahre und 6 Monate hinter Gitter. Die Tat sorgte während der Fußball-WM für Entsetzen.

Das entschied das Landgericht Hannover am Dienstag. Der Mann hatte gestanden, während der Fußball-WM im vergangenen Sommer in einer Kneipe im Rotlichtviertel von Hannover einen Pizza-Bäcker und einen Koch erschossen zu haben.

Er war mit den beiden darüber in Streit geraten, ob Deutschland oder Italien mehr Weltmeistertitel errungen hatte. Richter Wolfgang Rosenbusch sagte, der Täter sei psychisch krank und alkoholabhängig. “Sie haben schwerste Schuld auf sich geladen“, betonte der Richter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare