Tiger-Alarm in Moskau

Moskau - Die russische Hauptstadt sucht eine Tiger-Dame: Eine Raubkatze hat die Käfigtür in einem Tierpark mit ihrer Tatze geöffnet und ist entkommen.

Die Bevölkerung sei gewarnt worden, teilte das örtliche Zivilschutzministerium am Dienstag nach Angaben der Agentur Itar-Tass mit. Ein Spezialteam sei auf der Suche nach der Tigerin, die erst vor kurzem nach Beschwerden von Anwohnern über Angriffe auf Haustiere eingefangen worden war. Im Region Primorje zwischen der russischen Pazifikküste und China leben nur noch rund 450 Exemplare der größten Raubkatze. Wilderer und Rodung der Wälder sind die größten Gefahren für die vom Aussterben bedrohten Amur-Tiger.

dpa

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare