1. wa.de
  2. Deutschland & Welt

Alien-Verwandlung extrem: Mann (33) lässt sich für seinen Traum Finger amputieren

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Für seinen Lebenstraum lässt sich ein junger Mann (33) gesunde Finger amputieren. Der Franzose möchte aussehen wie ein Alien - und viel fehlt nicht mehr.

Hamm - Wie sieht ein Alien eigentlich aus? Grün oder schwarz? Große oder gar keine Augen? Der Franzose Anthony Loffredo hat eine genaue Vorstellung. Auf seinem Instagram-Profil zeigt der 33-Jährige seine Verwandlung - vom Mensch zum „schwarzen“ Alien. Die Bilder und Videos sind teils verstörend, faszinieren aber gleichzeitig. Jetzt hat sich das Beinahe-Alien der nächsten verrückten Operation unterzogen: In Mexiko ließ sich der Franzose zwei gesunde Finger amputieren.

Instagram-Profilthe_black_alien_project
Followerrund eine Millionen
Beiträge343 (Stand 2. Februar 2022)

Alien-Verwandlung extrem: Mann (33) lässt sich für seinen Traum Finger amputieren

Für Anthony Loffredo ist es nicht die erste Operation, um sich seinem Lebenstraum zu erfüllen. Auf seinem Instagram-Profil gibt er den Stand seiner Transformation zurzeit mit 40 Prozent an. Dabei hat sich der Franzose, dessen Haut mit Tattoos übersät ist, bereits Nase und Oberlippe entfernen lassen. Loffredos Zunge ist gespalten, und er hat sich Implantate unter die Haut setzen lassen.

In Mexiko hat sich Loffredo jetzt den kleinen Finger und den Ringfinger seiner linken Hand entfernen lassen. Seine rechte Hand soll bald folgen, berichtet die US-Zeitung Mail Online. Seine Hände möchte der Franzose als Teil seiner Verwandlung in Klauen verwandeln lassen. Die Fingernägel hat er bereits entsprechend spitz gestaltet und grün lackiert.

Das ist Anthony Loffredo vor seiner Verwandlung. Übrig geblieben ist nur sein muskulöser Körperbau.
Das ist Anthony Loffredo vor seiner Verwandlung. Übrig geblieben ist nur sein muskulöser Körperbau. © the_black_alien_projekt (Instagram)

Alien-Verwandlung extrem: Operationen in Europa teilweise verboten

Da viele der Eingriffe, die Loffredo an sich vornehmen lässt, in Europa verboten sind, reist der Tattoo-Künstler quer durch die Welt. Nach seinem Eingriff in Mexiko teilte er seinen Followern mit: „Auf der anderen Seite der Welt geht mein Projekt weiter, der Verlauf ist gut, ein Traum mehr, der wahr geworden ist.“ Nach der Operation gab Loffredo den Stand seiner Verwandlung mit 34 Prozent an. Aber was soll noch folgen?

Eine ganze Menge, wenn es nach dem 33-Jährigen geht. Loffredo träumt davon, seine Haut entfernen zu lassen und durch Metall zu ersetzen. Arme, Beine, Finger und sein Hinterkopf wolle er als nächstes „optimieren“, erklärt er weiter.

Alien-Verwandlung extrem: Diskussionen im Netz

Auf Instagram sorgen die Bilder des Körperkünstlers für viele Diskussionen. Eine Nutzerin schrieb erst kürzlich: „Gut aussehender Mann vor all seinen Modifikationen. Warum, einfach nur, warum?“ Andere unterstützen Loffredo. „Respekt dafür, dass du deinen Traum lebst.“ Viele sehen die Entwicklung kritisch.

Loffredo selbst hat bereits erklärt, dass er nach der Entfernung seiner Oberlippe Probleme mit dem Sprechen habe. An ein Ende seiner Verwandlung denkt er aber nicht. „Mein größter Sieg liegt nicht in meiner Verwandlung, sondern darin, was sie bestimmten Menschen gibt.“

Ein Kühlschrank ist im Winter überflüssig - das ist die Meinung eines Jobcenter-Mitarbeiters. Eine Hartz-IV-Empfängerin aus dem Ruhrgebiet bekam diese Antwort, nachdem sie das Elektrogerät beantragt hatte. Das Netz reagiert empört auf den Vorschlag.

Auch interessant

Kommentare