Am Great Barrier Reef

Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt

Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.

Der 55-Jährige machte mit Freunden einen Tauchgang an dem berühmten Riff vor der Ostküste, als er von einem vier Meter langen Hai attackiert wurde, wie ein Sprecher der Rettungskräfte am Sonntag berichtete.

Der erfahrene Taucher erlitt demnach schwere Bissverletzungen am linken Arm und Fleischwunden am Bauch. Per Boot wurde er zur drei Stunden entfernten Insel Murray Island gebracht und medizinisch versorgt. Der Mann habe "sehr viel Glück" gehabt, dass er noch am Leben sei, sagte der Sprecher.

Nach Expertenangaben nehmen Haiangriffe auf Menschen weltweit zu. Als ein möglicher Grund gilt, dass immer mehr Menschen Wassersport betreiben.

Die gefährlichsten Strände der Welt

afp

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare